Lotus Plaza – Spooky Action at a Distance

von am 19. April 2012 in Album

Lotus Plaza – Spooky Action at a Distance

Man müsste Deerhunter nicht aufbrechen, um die Grenzen von Bradford Cox’ und Lockett Pundts Einflussbereich heraus dividieren zu können. Das zweite Lotus Plaza Album macht sich diese Mühe trotzdem.

Die Erkenntnisvielfalt, welche ‘Spooky Action at a Distance‘ schlußendlich zulässt, ist keine besonders breitgefächerte: Deerhunter, die so gern nachgezeichnete Indie-Schablone für poppige Schräglage aus Georgia ist mehr als nur die hauptberufliche Wirkungstätte von Bradford Cox, dem aufsehenerregenden Mann hinter Atlas Sound, dem subjektiv wahrgenommenen Kopf der Truppe. Deerhunter, das beweist spätestens der neuerliche Soloausflug von Gitarrist Pundt, ist die Summe seiner Teile, zumindest aber die gemeinsame musikalische Sozialisierung der langjährigen Freunde Cox und Pundt, denn unter dem groben Raster betrachtet nehmen sich die einzelnen Bands wenig bis nichts. Lotus Plaza klingt verdammt stark nach Atlas Sound hat den typischen Deerhunter Sound. Der gemeinsame Stammbaum ist zu keiner Sekunde zu überhören.

Und doch macht sich ‘Spooky Action at a Distance‘ in einer anderen Ecke des Raumes gemütlich, als seine beiden populäreren Artverwandten. Lotus Plaza arbeitet ebenfalls mit viel Hall, geisterhaften Gitarren, loopt diese an allen Ecken und Enden. Provoziert Psychedelik als natürlich fließenden Tagtraum einer Indieplatte, die den Blick selten auf Effektpedale senkt. Die Rhytmik repetiert sich dabei ständig selbst, Lotus Plaza Songs kreisen um sich selbst, meditieren gar wie in ‘Jet Out of the Tundra‘, würden da nicht derartig viele Hooklines grasen. Pundt kehrt den Popgehalt seiner Songs noch weiter nach vorne, versteckt große Melodien und noch größere Refrains, die sich darin gefallen in den Weltraum hinaus zu dösen, als konkret auf den Punkt zu kommen. Wo Cox immer wieder gerne zwischen den Genres die Farbe wechselt, gehen die zehn Songs auf ‘Spooky Action at a Far Distance‘ trotz aller Eigendynamik noch deutlicher im Gemeinwohl auf, greifen ineinander und arbeiten sich ohne Anstrengung an zeitgenössische Indiepopbands heran.

Nicht nur im mit der Tür ins Haus schlurfenden ‘Strangers‘ perlen die Gitarren dabei kristallklar wie nichts seit dem letzten Real Estate Album, diesem Zwillingswesen sommerlicher Eingängigkeit. Schleifen die Ästhetik von My Bloody Valentine in helle Gefilde, dorthin wo Dream-Pop sanft die Arme öffnet. Der Sound bleibt klar und verschwimmt doch vor Augen, öffnet sich einer verwaschenen Hymnik, ‘Spooky Action at a Distance‘ ist auf gleiche Art und Weise ein direktes Hitalbum wie Kurt Vile´s ‘Smoke Ring for My Halo‘ es ist: Nämlich gar nicht und im Rahmen seines Handels doch absolut, immer wieder, weil Pundt geradezu schüchtern um tausendmal gehörte, aber nie formulierte Melodien treibt: ‘Black Buzz‘ mischt Blues mit Pop und hallozinierenden Synthesizern, ‘Out of Touch‘ hat vor schrammeligen Garagen-Akkorden ein beinahe aufmüpfiges Schlagzeug. Die simple schlendernde Akkustikgitarre, der stramm stampfende Beat in ‘Dusty Rhodes‘ allein beschwört sonnendurchflutete Nebelschwaden. Der Gesang taucht immer in den Vordergrund ab, hinter seidenen Soundwällen verborgen und leitet den ätherischen Albumfluss von Höhepunkt zu Höhepunkt zu homogenem Gesamtwerk.

Besser als der Albumtitel es tut, lässt sich die Entwicklung nicht ausdrücken, die Lotus Plaza seit dem 2009er Debütalbum ‘The Floodlight Collective‘ durchlaufen hat, den Zustand der schreitenden Emanzipation als eigenständiger Songwriter abseits von Deerhunter und die untrennbare Verbindung, die Pundt selbst in seiner Abwesenheit als Solomusiker noch mit seiner Stammband verbindet. Die “Spukhafte Fernwirkung” ist es, die Lotus Plaza mit ihnen und all den Referenzbands in Wechselwirkung treten lässt, ohne direkten Kontakt interagierend. ‘Spooky Action at a Distance‘ beschreibt dabei ein Projekt, das mittlerweile mehr ist, als die eine der beiden Zutaten für die Hauptband Deerhunter.

Vinyl LP auf Amazon | CD auf Amazon |

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen