Suche nach: Touché Amoré

Deafheaven, Touché Amoré, Portrayal of Guilt [20.09.2019: Arena, Wien]

Deafheaven, Touché Amoré, Portrayal of Guilt [20.09.2019: Arena, Wien]

von am 22. September 2019 in Featured, Reviews

Was für ein Line-Up: Die Szene-Schwergewichter Deafheaven, Touché Amoré und Portrayal of Guilt zeigen in der Arena, dass die ambivalent scheinende Schnittmenge aus hymnischem Blackgaze, Melodic Hardcore und unberechenbarem Tretmienen-Screamo doch zu einem stimmigen Ganzen führt.

[mehr…]

Touché Amoré – Deflector

Touché Amoré – Deflector

von am 14. September 2019 in Single

Touché Amoré wollen sich von Produzent Ross Robinson aus dem Komfortbereich ihres emotionalen Hardcore holen lassen. Die erste gemeinsame Zusammenarbeit Deflector stellt dafür die Weichen erst einmal ohne letzte Konsequenz.

[mehr…]

Touché Amoré – Dead Horse X

Touché Amoré – Dead Horse X

von am 18. August 2019 in Album, Reissue

Man soll die Feste ja feiern, wie sie fallen. Touché Amoré wandeln deswegen für Dead Horse X gewissermaßen auf den Spuren von Will Toledo und haben ihr Debütalbum ...To the Beat of a Dead Horse zum zehnjährigen Jubiläum kurzerhand neu eingespielt.

[mehr…]

Touché Amoré – 10 Years / 1000 Shows – Live at the Regent Theater

Touché Amoré – 10 Years / 1000 Shows – Live at the Regent Theater

von am 3. November 2018 in Livealbum

Man soll die Feste ja feiern, wie sie fallen - bei Touché Amoré tun dies das zehnjährige Bühnenjubiläum sowie die Show, die die Grenze zum vierstelligem Zähler durchbricht, geradezu perfekt aufeinander abgestimmt am selben Abend. Wer zu diesem besonderen Ereignis nicht anwesend sein konnte, der darf sich nun zumindest ein mehr oder minder makelloses Dokument des Konzerts am 16. Februar im Regent Theatre von Los Angeles ins Regal stellen.

[mehr…]

Touché Amoré – Green

Touché Amoré – Green

von am 19. April 2018 in Single

Touché Amoré sind aktuell vor allem mit den Feierlichkeiten rund um ihr beeindruckendes Bühnenjubiläum beschäftigt. In Form von Green hatten Jeremy Bolm und Co. jedoch dennoch Zeit, eine für sich stehende Non-Album-Single überraschend aus dem Nichts attackieren zu lassen.

[mehr…]

Touché Amoré – Stage Four

Touché Amoré – Stage Four

von am 6. Oktober 2016 in Album, Heavy Rotation

Stage Four ist in erster Linie das Konzeptalbum, mit dem Jeremy Bolm Abschied von seiner Mutter nimmt. Darüber hinaus ist es aber auch das Werk einer Band geworden, für die Hardcore-Grenzen mittlerweile endgültig zu eng geworden sind - spätestens jetzt stehen Touché Amoré alle Türen offen.

[mehr…]

Touché Amoré & Self Defense Family – Self Love

Touché Amoré & Self Defense Family – Self Love

von am 18. April 2015 in EP

Die gemeinsame Tour 2013 räumte im Grunde bereits jegliche Zweifel aus: Die Chemie zwischen Touché Amoré und der Self Defense Family stimmt einfach. Dass sich die beiden Bands für eine schnell in Aussicht gestellte Kooperation jedoch nicht damit begnügen sollten nur gemeinsame Split-Sache zu machen, sondern gleich vollends zu einer 15 köpfigen Einheit verschmelzen sollten, damit musste man deswegen freilich dennoch nicht zwangsläufig rechnen.

[mehr…]

Touché Amoré, Self Defense Family, Dad Punchers [27.11.2013 Flex, Wien]

Touché Amoré, Self Defense Family, Dad Punchers [27.11.2013 Flex, Wien]

von am 28. November 2013 in Featured, Reviews

Ganz am Ende ist dann gefühltermaßen tatsächlich pure Hardcore-Magie im Spiel: Jeremy Bolm springt von der Bühne und prescht durch die Menge, die daraufhin gleichermaßen gemeinsam den finalen Gesangspart von 'Honest Sleep' übernimmt, wie den Touché Amoré Frontmann unter einem Berg schwitzender Leiber begräbt. Als sich die Wogen zu glätten beginnen scheint der Sänger in der aufgeheizten Masse jedoch spurlos vom Erdboden verschluckt worden zu sein.

[mehr…]

Touché Amoré – Is Survived By

Touché Amoré – Is Survived By

von am 26. September 2013 in Album, Heavy Rotation

"But I can’t say I haven’t aged/ I’ve outgrown what/ I used to be. I won’t fake what is expected to succeed with album three" schreit sich Jeremy Bolm die Kehle wund und die Seele aus dem Leib. Eine Platte wie der modernen Hardcoreklassiker 'Parting the Sea Between Brightness and Me' hinterlässt eben seine Spuren und will nicht bloß kopiert werden. Touchè Amorè zelebrieren auf ihrem Drittwerk deswegen Aufbruchgedanken und stemmen ein hoffnungsvolleres Album als man es der Band bisher zugetraut hätte.

[mehr…]

Touchè Amorè / Pianos Become The Teeth – Split

Touchè Amorè / Pianos Become The Teeth – Split

von am 13. Januar 2013 in EP, Heavy Rotation

Da bleckt die gesamte Gefolgschaft der Letztendlich-Doch-Nicht-Bewegung "The Wave" zurecht lüsternd die Zähne: Dass beim Zusammentreffen von Pianos Become the Teeth und Touchè Amorè nichts schiefgehen konnte, war bei einem potentiell feuchten Traum für jeden Anhänger emotionalen Screamo-Hardcores eigentlich von vornherein klar. Dass diese knapp 10 Minuten aber derart berauschend geraten würden, überrumpelt dann doch gehörig.

[mehr…]