Suche nach: bat for lashes

Bat for Lashes – Boys of Summer

Bat for Lashes – Boys of Summer

von am 27. Februar 2020 in EP

Auf der Tour zum fünften Bat for Lashes-Studioalbum gehören neben Natasha Khans Eigenkompositionen nicht nur Interpretation von Kate Bushs This Woman's Work und Cyndi Laupers I Drove All Night zur regulären Setlist, sondern auch eine Coverversion von Boys of Summer.

[mehr…]

Bat For Lashes – Lost Girls

Bat For Lashes – Lost Girls

von am 28. August 2019 in Album

Spätestens im zwischen düster-abgründigen The Cure und Testosteron- Saxophonmonster Tim Cappello pendelnden Nostalgie-Verlangen von Vampire wird klar, dass Bat For Lashes mit dem warm fließenden Lost Girls tatsächlich ganz unkaschiert ihr ureigenes, weibliche Pendant Kiefer Sutherlands legendärer Bande aufgenommen hat.

[mehr…]

Bat For Lashes – The Bride

Bat For Lashes – The Bride

von am 19. September 2016 in Album

Ein Vorwurf, den sich zwar auch die beiden Glanztaten Fur and Gold und Two Suns, vor allem aber das 2012 durchaus enttäuschende The Haunted Man gefallen lassen mussten: Es waren dann doch zumeist einzelne herausragende Song-Geniestreiche, die die bisherigen Studioalben von Bat for Lashes dominierten und prägten.

[mehr…]

Bat For Lashes – The Haunted Man

Bat For Lashes – The Haunted Man

von am 15. Oktober 2012 in Album

Zwischen opulenten Popballaden und unterkühlten Synthieklängen versucht sich Natasha Khan unter ihrem Pseudonym Bat For Lashes auf ihrem dritten Album The Haunted Man einzupendeln, einmal mit mehr, einmal mit weniger Erfolg.

[mehr…]

Shura – Forevher

Shura – Forevher

von am 16. September 2019 in Album

Forevher verlangt mehr Eingewöhnungszeit als das starke Debüt Nothing’s Real und hat sicher auch die stärkere Konkurrenz im zeitnahen Bewertungsraum. Nichtsdestotrotz ist Shura zumindest eine Plattenhälfte drauf und dran, dem Pop ein zeitloses Geschenk zu unterbreiten.

[mehr…]

Hinds – The Prettiest Curse

Hinds – The Prettiest Curse

von am 16. Juni 2020 in Album

Poppiger Indierock mit schrägem Charakter hinter einer neuen Massentauglichkeit: Vier Ladies aus Madrid sind mit The Prettiest Curse motiviert für den nächsten Karrieresprung.

[mehr…]

Ioanna Gika – Thalassa

Ioanna Gika – Thalassa

von am 19. April 2019 in Album, Heavy Rotation

Man kommt kaum hinterher, was auf diesem Traum von einem Pop-Album so alles passiert: Ioanna Gika positioniert sich mit ihrem lange hinausgezögerten Solo-Debüt Thalassa als ambitionierte Eklektikerin von unwirklicher, enigmatischer Formvollendung.

[mehr…]

Dominik Scherrer & Natasha Khan – Requiem

Dominik Scherrer & Natasha Khan – Requiem

von am 27. Februar 2018 in Soundtrack

Eine gefeierte Cellistin versucht nach dem Suizid ihrer Mutter in der BBC-Mystery Thrillerproduktion Requiem verstörende Geheimnisse der Vergangenheit zu ergründen. Dominik Scherrer hat der Serie unter Mithilfe von Natasha Khan (alias Bat for Lashes) den entsprechenden Soundtrack auf den Leib geschrieben.

[mehr…]

Damon Albarn – Everyday Robots

Damon Albarn – Everyday Robots

von am 30. April 2014 in Album

Sanftmütige Melodien schimmern hinter der unnachahmlich melancholischen Stimme, und dezente Electro-Nuancen mit feinem Brit-Soulanstrich umgarnen freischwebende Ethno-Tendenzen: Damon Albarn hat das so von ihm zu erwartende Popalbum aufgenommen. Das ist ohne große Überraschungen so vorhersehbar wie atemberaubend schön.

[mehr…]

Haim – Days are gone

Haim – Days are gone

von am 22. September 2013 in Album

Eigentlich sind Este, Danielle und Alana Haim mit ihrem lange herbeigehypten Debütalbum zu spät dran: mit einem knappen Dutzend an maßgeschneiderten Pop-Ohrwürmer hätte das der ideale Soundtrack für den Sommer 2013 sein können. Ob 'Days are Gone' sich jedoch bis zum nächsten halten können wird bleibt abzuwarten.

[mehr…]