Suche nach: the rifles

The Rifles – Live at the Roundhouse

The Rifles – Live at the Roundhouse

von am 4. Mai 2020 in Livealbum

Da geht einem doch glatt das nostalgische Herz ein Stück weit auf: The Rifles zelebrieren auf Live at the Roadhouse im Jubiläumsjahr ihre Frühphase um das gute Great Escape.

[mehr…]

The Rifles – Big Life

The Rifles – Big Life

von am 5. Oktober 2016 in Album

Zehn Jahre nach [amazon_link id="B00U2OKGO4" target="_blank" ]No Love Lost[/amazon_link] können The Rifles auf Big Life mit noch so einer imposanten Menge an charmanten Indierock-Aufgüssen daherkommen - daran, dass man sich vor allem wegen ihres entwaffnenden Debüts an die Engländer erinnern wird, ändert mittlerweile auch ein Doppelabum mit 18 Songs nichts. 

[mehr…]

The Rifles – None the Wiser

The Rifles – None the Wiser

von am 2. Februar 2014 in Album

Der Rückschwung zum Original-Line-Up bewirkt tatsächlich den dringend benötigten Qualitätsanstieg der zuletzt hoffnungslos in der Masse untergegangenen Londoner Indie-Britrocker.

[mehr…]

The Violent Hearts – In Isolation

The Violent Hearts – In Isolation

von am 1. August 2020 in Single

Für Ex-Sharks-Vorstand James Mattock und The Violent Hearts nähert sich langsam aber sicher der Release des lange auf sich warten gelassen habenden Debütalbums - Everything and Nothing. Darauf deutet nach einer Neuauflage der Single Porcelain World nun auch das Bandcamp-Kurzformat In Isolation an.

[mehr…]

Beachheads – Beachheads

Beachheads – Beachheads

von am 20. Februar 2017 in Album

Beachheads liefern auf ihrem Debüt schmissigen Indierock mit nonchalanter Popkante, dem man seine latente musikalische Harmlosigkeit nicht nur deswegen locker verzeiht, weil die Norweger ein Händchen für nebensächlich unangestrengte Melodien haben.

[mehr…]

DMA’s – Hills End

DMA’s – Hills End

von am 9. März 2016 in Album

Drei Australier mögen nett-schnoddrigen Früh-90er-Britpop spielen, doch das macht aus Newtown noch lange nicht das neue Manchester und aus DMA's keine legitimen Oasis-Erben. Tatsächlich muss man sich anhand von 'Hills End' sogar ziemlich über den medial strapazierten Vergleich mit der Gallagher-Institution wundern - sind die Stärken von Tommy O'Dell, Matt Mason und Johnny Took doch bei anderen Vorbildern verwurzelt.

[mehr…]