Suche nach: tombs

Mephistofeles – La Bimba Di Satana​ / ​Tombstone Boogie

Mephistofeles – La Bimba Di Satana​ / ​Tombstone Boogie

von am 10. Mai 2020 in Single

Gabriel Ravera führt Mephistofeles mit dem Doppel aus La Bimba Di Satana und Tombstone Boogie - „a couple of lost hippie tracks“, wahrlich! - weiter auf dem 2019 eingeschlagenen Weg der stilistischen Expansion.

[mehr…]

Tombs – Monarchy of Shadows

Tombs – Monarchy of Shadows

von am 10. März 2020 in EP

Tombs vergessen den Post-Black Metal und Atmospheric Sludge nicht, fokussieren auf Monarchy of Shadows allerdings markant wie nie den Death Metal. Aus einer relativen qualitativen Talsohle holt diese Maßnahme Mike Hill und seine Band jedoch nicht heraus.

[mehr…]

Tombs – Savage Gold

Tombs – Savage Gold

von am 14. Juni 2014 in Album

Ob 'Savage Gold' nur eine Momentaufnahme ist oder Mike Hill sich tatsächlich für eine Nische entschieden hat wird freilich erst die Zukunft zeigen: klarer positioniert als auf dem dritten Album hat er die wiedereinmal in neuer Besetzung antretenden Tombs allerdings noch nie.

[mehr…]

Mueble – Live at Restricted Records

Mueble – Live at Restricted Records

von am 10. Juli 2020 in EP

Der Mephistofeles-Kopf und Wizard of Meth Gabriel Ravera ist an sich eine sichere Quelle, wenn es um anachronistische Empfehlungen mit psychedelischer Retro-Schlagseite geht. Sein nach fünf Jahren reaktiviertes Nebenprojekt Mueble bietet insofern mit Live at Restricted Records die Ausnahme von dieser Regel.

[mehr…]

Ulcerate – Stare Into Death And Be Still

Ulcerate – Stare Into Death And Be Still

von am 25. April 2020 in Album

Man muss Ulcerate keine Gemächlichkeit des Alters attestieren, um durchaus eine ungekannte Bekömmlichkeit in ihrem patentiert progressiven Avantgarde-Tech Death Metal zu orten: Zugänglicher als auf Stare Into Death and Be Still klangen die Neuseeländer noch nicht.

[mehr…]

Charnel Altar – Demo

Charnel Altar – Demo

von am 8. Mai 2019 in EP

Australien hat als gefühltes Epizentrum des Caverncore ohnedies kein Problem an richtig potenten Blackened Death Doom Bands. Mit Charnel Altar positionieren sich diesbezüglich trotzdem schon wieder neue Trumpfasse.

[mehr…]

Das Jahr in Platten mit: Crypt Sermon

Das Jahr in Platten mit: Crypt Sermon

von am 3. Dezember 2015 in Adventskalender 2015

"Founded on the principles of unwavering epic doom metal" haben Crypt Sermon seit jeher auf ihrem Banner stehen und ihr Debütalbum lässt diesbezüglich eindrucksvoll Taten folgen: 'Out of the Garden' scheut sich als unermüdlich heavy walzende Riffkaskade vor dem Herrn nicht zu zeigen, dass es seine Lektionen in der Grundschule der Genre-Größten - wie Candlemass, Solitude Aeturnus, Black Sabbath oder Dio - verinnerlicht hat und diese Ansätze mit dem markanten Gesang von Brooks Wilson und bärenstarkem Songwriting in eine eigenständige Richtung weiterdenkt. Am Ende steht ein traditionelles Doom-Album, dass so auch in Jahren noch frisch und zeitlos klingen wird. Gitarrist Steve Jansson blickt derweil am dritten Tag des Heavy Pop Adventskalender auf die vergangenen 12 Monate zurück.

[mehr…]

Grave Pleasures – Dreamcrash

Grave Pleasures – Dreamcrash

von am 17. September 2015 in Album

Die aus der Konkursmasse von Beastmilk hervorgegangenen Grave Pleasures werden mit ihrem glatt abliefernden Debütalbum wohl mühelos dafür sorgen, dass ihr Majorlabel das Signing der Finnen nicht bereuen wird. Darüber hinaus verdeutlicht 'Dreamcrash' allerdings vor allem, wieviel - oder eher: wie wenig - 'Climax' ohne seine aus der qualitätsschwankenden Masse hervorstechenden Hits wert wäre.

[mehr…]

Sumac – The Deal

Sumac – The Deal

von am 25. Februar 2015 in Album

5 Jahre nach dem Ende von Isis steigt deren ehemaliger Vorstand Aaron Turner samt  namhafter Begleitung in stockdunkle Katakomben zu den Überresten seiner alten Band hinab, um mit Sumac die dortige Lage auszukundschaften.

[mehr…]

Bob Dylan – Tempest

Bob Dylan – Tempest

von am 7. September 2012 in Reviews

Zahlreiche Mutmaßungen und Fragen im Vorfeld des 35. Bob Dylan Albums an dessen vorläufigen Ende nun  die Veröffentlichung von 'Tempest' steht: einem weiteren solchen aus der Urbrühe von Blues, Folk und Rock aufgekochtes Taditionswerk, wie Dylan sie es dem letzten Jahrzehnten so versiert zu schreiben pflegt.

[mehr…]