Website-Icon HeavyPop.at

Das Jahr in Platten: Mitchell Roemer

Old Lines waren immer schon eine Band, die mit politischen und sozialkritischen Motiven nicht hinter dem Berg hielt. Auf der Kooperations-EP To Build a Fire verschärft sich der Antrieb der Kombo aus Baltimore allerdings noch einmal zusehends, wenn inmitten des bestialisch rasenden Old Lines-Hardcore plötzlich Aktivist, Autor und Uni-Dozent Will Potter den atmosphärischen Raum für eine energische Spoken Word-Performance bekommt. Das Ergebnis ist eine mutige, eindringliche und wichtige Intensivkur über 10  Minuten. Und der gewichtige Anlass, um Mitch Roemer um seine fünf Alben des Jahres zu bitten.

True Widow – Avvolgere

Links: Facebook | [amazon_link id=“B01ILPC4KO“ target=“_blank“ ]Amazon[/amazon_link]

Bad Sports – Living with Secrets

Links: Facebook | [amazon_link id=“B01H757PS0″ target=“_blank“ ]Amazon[/amazon_link]

Rotten Sound – Abuse to Suffer

Links: Facebook | [amazon_link id=“B01AWS4AFU“ target=“_blank“ ]Amazon[/amazon_link]

Head Wound City – A New Wave of Violence

Links: Facebook | [amazon_link id=“B01BW89U0O“ target=“_blank“ ]Amazon[/amazon_link]

Helms Alee – Stillicide

Links: Facebook | [amazon_link id=“B01IVPTBEG“ target=“_blank“ ]Amazon[/amazon_link]

Old Lines online: Facebook | Bandcamp | Twitter |

Thanks for Participating!

Die mobile Version verlassen