Suche nach: soundgarden

Bush – Man on the Run

Bush – Man on the Run

von am 8. November 2014 in Album

"Es ist eine gute Rockplatte". Das mag für The Voice-Sidekick Gavin Rossdale durchaus so erscheinen. Außerhalb seiner Band wird das sechste Studioalbum seiner wiederbelebten Kombo aber wohl vor allem als bocklangweilige Anbiederung an weichgespülte Alternative Rock-Formatradiosender gehört werden.

[mehr…]

Conan – Blood Eagle

Conan – Blood Eagle

von am 4. März 2014 in Album

Es geht noch drückender als auf dem 2011er Monolithen 'Monnos': die Liverpooler Doomwalze Conan zieht endgültig alle Fensterläden zu und schleppt sich mit brachialer Urgewalt durch einen 6 Songs langen Kriegsmarsch von einem beeindruckenden Slo-Motion-Ungetüm.

[mehr…]

Stone Temple Pilots with Chester Bennington – High Rise

Stone Temple Pilots with Chester Bennington – High Rise

von am 20. Oktober 2013 in EP

Weil die Zwecksgemeinschaft mit Scott Weiland auch nach der Wiedervereinigung 2008 einfach nicht dauerhaft klappen wollte machen die restlichen drei Stone Temple Pilots nun ganz offiziell mit (und aus rechtlichen Gründen mit extra im Bandnamen verankerten Hinweis auf) Linkin Park Sänger Chester Bennington als Frontmann weiter. Wer da ob dieser Paarung von Haus aus eine an Blasphemie grenzende Enttäuschung erwartet dürfte allerdings enttäuscht werden.

[mehr…]

Alice in Chains – The Devil Put Dinosaurs Here

Alice in Chains – The Devil Put Dinosaurs Here

von am 13. Juli 2013 in Album

"The devil put dinosaurs here/ Jesus don't like a queer/ No problem with faith/ Just fear" heißt es im Titelsong der zweiten Platte im zweiten Leben von Alice in Chains. Neben dem schmerzhaften Blick in das destruktive Innere ihrer Seele erlaubt sich die Seatle-Legende diesmal auch politische und religionskritische Texte.

[mehr…]

ASG – Blood Drive

ASG – Blood Drive

von am 29. Mai 2013 in Album

Als ASG das letzte Mal praktisch aus dem Nichts auftauchten,  hatte die Skater-Kombo auf ihrem dritten Studioalbum 'Win Us Over' die treffsicherste Verbindung zwischen Torche's Pop-Sludge und dem Heavy Metal von The Sword gefunden.

[mehr…]

Ein Jahr in Platten mit: Conan

Ein Jahr in Platten mit: Conan

von am 8. Dezember 2012 in Adventskalender 2012, Featured

2012 war auch ein Jahr vieler großartiger Platten toller Bands. Einige davon haben es uns aber besonders schwer angetan – ein Grund mal nachzufragen, was gerade diese Musiker denn dieses Jahr an Veröffentlichungen so richtig gut fanden. Dass Conan-Sänger und Gitarrist Jon Davis aber lieber fünf Platten auflisten will, die für [amazon_link id="B008BSM1P0" target="_blank" ]'Monnos'[/amazon_link], das diesjährige Doom-Meisterwerk seiner Band prägend waren, lassen wir natürlich auch durchgehen.

[mehr…]

Deftones – Koi No Yokan

Deftones – Koi No Yokan

von am 11. November 2012 in Album

Man muss den Albumtitel nicht verstehen, um zu wissen, was man serviert bekommt: echte Überraschungen bleiben auf dem siebten Deftones-Langspieler zwar aus - ein schwaches Album werden die Kalifornier in diesem Leben aber wohl auch nicht mehr zustande bringen.

[mehr…]

Yakuza – Beyul

Yakuza – Beyul

von am 22. Oktober 2012 in Reviews

Yakuza's einziges Problem bleibt, dass sie vor zehn Jahren mit 'Way of the Dead' ihr Meisterwerk bereits früh vorgelegt haben. Auf dem sechsten Studioalbum der Avantgarde-Metaller ist das aber ähnlich egal, wie auf den ausschließlich makellosen Vorgängern.

[mehr…]

Red Hot Chili Peppers – Magpies On Fire / Victorian Machinery

Red Hot Chili Peppers – Magpies On Fire / Victorian Machinery

von am 11. September 2012 in Reviews

An der nach 'Strange Man / Long Progression' bisher zweiten der insgesamt angedachten neun Singles mit unveröffentlichten 'I'm With You-' Songs lassen sich in erster Linie zwei Dinge ablesen:

[mehr…]

Billy Talent – Dead Silence

Billy Talent – Dead Silence

von am 9. September 2012 in Album

Billy Talent ziehen titeltechnisch einen Schlußstrich unter die durchnummerierte Tradition ihrer ersten drei Alben, fusionieren deren markante Ausrichtungen jedoch zu jenem Album, das wohl schon 'Billy Talent III' hätte werden sollen: erwachsen gewordener, aber letztendlich wenig spannender Teenie-Rock mit Ohrwurm-Garantie.

[mehr…]