Suche nach: Kanye West

Interview: Koji

Interview: Koji

von am 12. Dezember 2013 in ...in english please!

On 01st of december 2013 Klaus Zwinger met with the american singer-songwriter Koji right before  and musician and activist opened the Into It. Over It. gig at the Arena in Vienna to talk among other things about the recent tour and future plans.

[mehr…]

Dizzee Rascal – The Fifth

Dizzee Rascal – The Fifth

von am 9. Oktober 2013 in Album

Dylan Mills wurde ja mit jedem seiner Alben zugänglicher und hat dazu nie einen Hehl daraus gemacht, dass seine einzigen Interessen einzig bei Money, Girls, Cash and Cars liegen. Das entschuldigt allerdings nicht, dass der die Alben von Kanye West und Jay Z brav abwartende Dizzee Rascall beim Versuch sich auch die neue Welt untertan zu machen vollends dem Mainstreamgeschmack prostituiert.

[mehr…]

Volcano Choir – Repave

Volcano Choir – Repave

von am 29. August 2013 in Album

Mit ihrem Zweitwerk finden Volcano Choir zu sich: tatsächlich präsentiert erst 'Repave' die Symbiose aus Justin Vernon und dem Postrock-Kollektiv Collections of Colonies of Bees erstmals als ineinandergreifendes Bandgefüge - mit Songs, die diesmal eben auch mehr sind, als nur lose miteinander verankerte Ideen und Tagträume.

[mehr…]

Run the Jewels – Run the Jewels

Run the Jewels – Run the Jewels

von am 1. August 2013 in Album

Die lockere Fingerübung des kongenialen Duos umreißt mit viel Humor das schier unerschöpfliche Potential dieses raptechnischen Gipfeltreffens: aus der dunklen Realität heraus sägen Jaime Meline und Michael Render an dem glitzernden Paralleluniversum, in dem Jay Z und Kanye West ihren goldene Thron bewachen.

[mehr…]

Jay-Z – Magna Carta… Holy Grail

Jay-Z – Magna Carta… Holy Grail

von am 28. Juli 2013 in Album

Shawn Carter rappt von seiner Yacht aus souverän über das Leben als Gott-König des millionenschweren US-Hip Hops. Dennoch ermüdend, wie inspirationslos und satt Jay-Z zwölf Jahre nach dem epochalen Mainstream-Einschlag 'The Blueprint' auf dem vierten Album seit dem streitbar notwendigen "Comeback" mit 'Kingdom Come' klingt.

[mehr…]

Portugal. The Man – Evil Friends

Portugal. The Man – Evil Friends

von am 3. Juni 2013 in Album

Weil sich Portugal.The Man spätestens seit 'The Satanic Satanist' ohnedies immer weiter dem Sommer und der Mitte des letzten Jahrhunderts annäherten und Brian Burton seine souligen Produktionen immer schon  dorthin gebügelt hat, kommt auf 'Evil Friends' eigentlich nur zusammen, was sich wohl zwangsläufig irgendwann finden musste.

[mehr…]

Vampire Weekend – Modern Vampires of the City

Vampire Weekend – Modern Vampires of the City

von am 10. Mai 2013 in Album

Man hört 'Modern Vampires of the City' die Kraftanstrengung gegen das Vermächtnis des prägenden 2008er Debütalbums anspielen zu wollen deutlich stärker an als dem 3 Jahre alten Vorgänger 'Contra'. Unter der zerrissenen Fassade eines zusammengewürfelten Patchwork-Albums steht dabei trotzdemverrückter und  unheimlich smarter Indiepop, der zwischen Vergangenheitsbewältigung und Aufbruchsstimmung niemandem wehtun wird.

[mehr…]

King Dude – Holy Trinity

King Dude – Holy Trinity

von am 22. April 2013 in EP

Ein kurzes Dacapo von TJ Cowgill - jenem Mann, dessen abgefuckt cooler Aliasname immer noch nur halb so cool ist wie seine abgrundtief vibrierende Grabesstimme; aber immer noch doppelt so gut, wie die Songs, die er letztendlich darunter veröffentlicht.

[mehr…]

Kendrick Lamar – Good Kid, M.A.A.D City

Kendrick Lamar – Good Kid, M.A.A.D City

von am 27. Oktober 2012 in Album, Heavy Rotation

Straight Outtta Compton schießt der früh formvollendete Dr. Dre-Ziehsohn und Hip-Hop-Senkrechtstarter Kendrick Lamar ungebremst in die Hype-Umlaufbahn. Keineswegs zu Unrecht - dabei ist das eigentliche Highlight auf dessen mehr oder minder Debütalbum 'Good Kid, M.A.A.D City': die fulminante, vielschichtige Produktion.

[mehr…]

Title Fight – Floral Green

Title Fight – Floral Green

von am 18. September 2012 in Album, Heavy Rotation

Mit 'Floral Green' haben Title Fight ihren persönlichen Soundtrack zum Erwachsenwerden gleich selber aufgenommen. Quasi nebenbei wurden zudem die feinen Luftlöcher in ihrem Emo-Hardcore-Pop-Punkrock abgedichtet und Nachhilfestunden in Sachen Alternative-Rock genommen. Und auf dem Weg zu neuen Ufern gleich ohnedies alles noch eine Ecke besser gemacht als bisher.

[mehr…]