Suche nach: steve albini

Top 5 Records 2012: Joe Volk

Top 5 Records 2012: Joe Volk

von am 15. Dezember 2012 in Adventskalender 2012

Bristol based Singer Songwriter Joe Volk choose his 5 favourite records of 2012. Cheers!

[mehr…]

Ein Jahr in Platten mit: Joe Volk

Ein Jahr in Platten mit: Joe Volk

von am 15. Dezember 2012 in Adventskalender 2012, Featured

2012 war ein Jahr vieler großartiger Platten toller Bands. Einige davon haben es uns aber besonders schwer angetan – ein Grund mal nachzufragen, was gerade diese Musiker also dieses Jahr denn an Veröffentlichungen so richtig gut fanden. Diesmal mit Joe Volk aus Bristol, der mit Crippled Black Phoenix die Abzweigung zum Classic-Rock nur noch auf '(Mankind) The Crafty Ape' mitgehen wollte, dafür aber auf seiner Split-EP mit Boris die mitunter eindringlichsten Singer-Songwriter Nummern des Jahres abgeliefert hat.
[Zur englischsprachigen Version]

[mehr…]

Metz – Metz

Metz – Metz

von am 20. November 2012 in Album

Wer denkt, dass dem Noiserock 2012 nichts mehr hinzuzufügen ist, den belehren drei junge Kanadier auf ihrem Debütalbum ungestüm eines besseren. Warum 'Metz' dabei allerorts derart durch die Decken geht, bleibt letztendlich offen - aber auch egal, denn dafür knallen elf Songs in nicht einmal 30 Minuten schlicht zu kompromisslos und wuchtig aus den berstenden Boxen.

[mehr…]

A Whisper in the Noise – To Forget

A Whisper in the Noise – To Forget

von am 28. Februar 2012 in Album, Reviews

Das ewige Kreuz mit dem auszufüllenden Fußstapfen wird auch 'To Forget' zum Verhängnis. Der langerwartete Nachfolger zum Meisterwerk 'Dry Land' schrammt ob der Vergangenheit der Band an der Enttäuschung vorbei und begeistert abseits  dessen mit in Schönheit gegossenen Melancholiebrocken.

[mehr…]

Cloud Nothings – Attack on Memory

Cloud Nothings – Attack on Memory

von am 16. Februar 2012 in Album, Heavy Rotation

Cloud Nothings wachsen zur Band , tauschen Lo-Fi Pop gegen indie tauglichen Noiserock. Mehr noch: 'Attack on Memory' löscht die Erinnerung an die bisherige Discography Dylan Baldis beinahe vollständig und sollte Steve Albini die Füße küssen.

[mehr…]