Suche nach: Circle

The Shaking Sensations – Start Stop Worrying

The Shaking Sensations – Start Stop Worrying

von am 15. März 2013 in Album

The Shaking Sensations könnten auf ihrem zweiten Langspieler ein Lied davon singen, wie nahezu unmöglich es ist, sich als Postrock-Band wahrhaftig eigenständig zu präsentieren. Stattdessen schwelgen sie in sechs funkelnden Perlen, die nur wenig anders machen als 90 Prozent aller Genrevertreter da draußen - dabei aber eben vieles richtig.

[mehr…]

And So I Watch You From Afar – All Hail Bright Futures

And So I Watch You From Afar – All Hail Bright Futures

von am 13. März 2013 in Album, Heavy Rotation

Tropicaler Math. Dubstepstürme. Discobässe. Vertracktes Gitarrengefrickel. Karibische Partystimmung. Hymnische Chor-Berge und rasante Metal-Abfahrten. Die vier Iren von And So I watch You From Afar machen in aller Radikalität auf ihrem dritten Album endgültig was sie wollen. Die genannten Dinge sogar schon alleine in den ersten sechs Minuten der Platte.

[mehr…]

Riverside – Shrine Of New Generation Slaves

Riverside – Shrine Of New Generation Slaves

von am 21. Januar 2013 in Album

Jede Wette: Mariusz Duda bestellt sich alle Veröffentlichungen aus dem Haus von Steven Wilson blind, findet die Entwicklung von Opeth so fantastisch, dass er die mit Riverside am liebsten nachvollziehen würde und hat 'Storm Corrosion' mit den selben Freudentränen auf dem Plattenspieler rotieren sehen wie das endlich erschienene Dokument der einstweiligen Led Zeppelin-Reunion.

[mehr…]

Interview: Joe Volk

Interview: Joe Volk

von am 11. Dezember 2012 in ...in english please!

Joe Volk is a musician from Bristol. He was the singer with the bands Gonga und Crippled Black Phoenix and  released a fantastic solo-album in 2006, called ''. His new Split-EP with the Japanese All-Rounder Boris is out on 14. December 2012 - you can purchase it via Invada or on the Joe Volk / Boris - tour.

[mehr…]

Tall Ships – Everything Touching

Tall Ships – Everything Touching

von am 12. Oktober 2012 in Album

Drei Jungspunde aus Brighton erforschen neugierig, was die Welt zwischen Math-, Post- und zackigem Indierock alles für sie an Überraschungen parat hält. Für's erste finden sie dabei zehn erstaunlich kunstvolle Songs, die sich ganz und gar nicht gegen ihren untrügbaren Hitappeal wehren, aber eben auch in glänzender Elegie zu schwelgen verstehen. Ein fantastischer Einstand jedenfalls.

[mehr…]

Konzertvorschau: KW 37/12

Konzertvorschau: KW 37/12

von am 12. September 2012 in Featured, Previews

Diese Woche u.a. mit Konzerten von No Means No Circle Creek und Dead Elvis & His One Man Grave.

[mehr…]

Wo bleibt eigentlich der Nachfolger zu….

Wo bleibt eigentlich der Nachfolger zu….

von am 7. September 2012 in Featured, Wühlkiste

Was haben Fiona Apple, DMX, Neurosis und Pig Destroyer gemeinsam? Auf den ersten Blick natürlich nichts und auch auf den zweiten abseits ihres Musikerdasein  wenig, aber richtig: 2012 haben sie alle – oder werden zumindest  noch - nach zumindest einem halben Jahrzehnt Wartezeit wieder neue Alben veröffentlicht.  Und natürlich, die Zeit, in der Musiker mehrere Veröffentlichungen pro Jahr hatten, ist spätestens seit den 80ern bis auf wenige Ausnahmen ohnedies vorbei - manch eine Veröffentlichung lässt trotzdem verdammt viel Zeit.

[mehr…]

Gallows – Gallows

Gallows – Gallows

von am 5. September 2012 in Album

Understatement war noch nie Ding der Londoner Punk-Brut, warum also mit neuem Sänger aus Übersee damit anfangen? Elfmal voll auf die Zwöf in dreiunddreißig Minuten kann man eben auch mit Ex-Alexisonfire Hintermann Wade MacNeil.

[mehr…]

mewithoutYou – Ten Stories

mewithoutYou – Ten Stories

von am 15. Mai 2012 in Album, Heavy Rotation, Reviews

Wieder mehr Post Hardcore, dafür weniger Folk und ganz viel Pop: Das fünfte mewithoutYou Album fasst die rasante Entwicklung seit dem Zweitwerk 'Catch for us the Foxes' konsequent zusammen.

[mehr…]

OFF! – OFF!

OFF! – OFF!

von am 12. Mai 2012 in Album, Reviews

Von Altersmüdigkeit keine Spur, den Mann bringt immer noch alles auf die Palme: Keith Morris ist auch mit 56 Jahren angepisst ohne Ende und lässt seinem Unmut freien Lauf. Off! prügeln die dazu passenden Hardcoresprinter ohne Ablaufdatum als Gegenentwurf zu zeitgenössischem Punkrock der Marke Green Day und Konsorten.

[mehr…]