Website-Icon HeavyPop.at

Batushka – МАРИЯ / MARIA

Batushka - МАРИЯ / MARIA

Die limitierte Tour-Veröffentlichung МАРИЯ / MARIA versammelt die beiden Bart-Batushka-EPs Раскол / Raskol und Царю небесный sowie den neuen Song МАРИЯ (ПОСЛЕДНЕЕ ПИСЬМО) / MARIA (POSLEDNEJE PISMO). Nun auch via Bandcamp digital verfügbar.

Auch wenn es subjektiv immer noch deutlich ist, weil he der beiden Streitparteien die richtigen und vor allem besseren Batushka betreibt, hat auch Bartłomiej Krysiuk qualitativ ein gutes Stück weit die Kurve gekriegt.
Weniger mit dem 2020 veröffentlichten Kurzformat Раскол / Raskol, das mit einem leidlich inspirierten, aber doch kompetenten Aufkochen typischer Trademarks (rund um chorale Passagen, giftiges Gegreine, Blastbeats, böse Riffs und langweilige, aber atmosphärisch gemeinte Passagen) nicht den nötigen Biss hatte, um wirklich packen zu können – aber zumindest die Standards von Господи leicht über den Durchschnitt hob.
Weitaus überzeugender war es danach im vergangen Jahr, als Царю небесный den Kurs ein bisschen Richtung Death Doom korrigierte, vor allem aber den angestammten orthodoxen Black Metal mit all seinen liturgischen Tendenzen wieder hungrig und druckvoll zelebrierte.

Zu diesen beiden EPs kommt auf МАРИЯ / MARIA noch das für Exklusivität sorgende Finale mit МАРИЯ (ПОСЛЕДНЕЕ ПИСЬМО) / MARIA (POSLEDNEJE PISMO) – eine dringlich tackernde, röhrende Nummer mit pastoraler Anmut, willkürlich auftauchender Postrock-Idee, gesampelter Litanei und einem seltsam zerfahrenen Spannungsbogen samt unausgegorener Dynamik, der die aktuelle Form der Band bestätigt.
Sollte man Bart-ushka rund um die beschämenden Kontroversen der Trennung von Krzysztof Drabikowski aus den Augen verloren haben, ist МАРИЯ / MARIA insofern also ein effizientes Vehikel, um sich einen Überblick über die seit damals stattgefunden Entwicklungen sowie den nun herrschenden Status Quo zu verschaffen – und das wahlweise gar wieder als Anschlussmöglichkeit nutzen.

Die mobile Version verlassen