Album

Oryx – Lamenting A Dead World

Oryx – Lamenting A Dead World

von am 11. Mai 2021

Oryx aus Denver spielen sich auf ihrem Zweitwerk Lamenting A Dead World hässlichen Sludge, gewürzt mit deathdoomiger Stimmung und blackmetallischen Tendenzen, der sich im Verlauf immer weiter von den Genre-Maßstäben etwaiger Konkurrenten emanzipiert.

[mehr…]

Sufjan Stevens – Incantations

Sufjan Stevens – Incantations

von am 10. Mai 2021

The Five Stages of Grieve als instrumentale Ambient-Odyssee: Incantations ist der fünfte und letzte Part der letztendlich 49 Songs umfassend werdenden, fünfteiligen Albenserie Convocations, auf der Sufjan Stevens den Tod seines leiblichen Vaters musikalisch verarbeitet.

[mehr…]

Weezer – Van Weezer

Weezer – Van Weezer

von am 9. Mai 2021

Grundsätzlich enttäuschend inkonsequent, aber irgendwie dennoch ordentlich spaßig: Nach dem tollen, vorgezogenen OK Human ist das mit über einem Jahr Verspätung kommende Van Weezer polarisierendes Spaltmaterial.

[mehr…]

Amultes – Blooming

Amultes – Blooming

von am 8. Mai 2021

Blooming bietet eine ideale Gelegenheit, um auf die konstante Qualität der zwischen Ambient, Drone, Slowcore und Tape-Manipulation wandelnden Veröffentlichungen hinzuweisen, die Randall Taylor unter dem Alias Amulets seit 2014 praktisch ununterbrochen veröffentlicht - das Album gehört schließlich zu seinen besten.

[mehr…]

Bríi – Sem Propósito

Bríi – Sem Propósito

von am 8. Mai 2021

Caio Lemos lässt Kaatayra nach der triumphalen 2020er-Jahrgang offenbar ausnahmsweise ruhen und konzentriert sich auf sein Alias Serafim. Eine Entscheidung, die sich - wie das Bríi-Zweitwerk Sem propósito nun eindrucksvoll unterstreicht - ausgezahlt haben dürfte.

[mehr…]

Sufjan Stevens – Celebrations

Sufjan Stevens – Celebrations

von am 4. Mai 2021

The Five Stages of Grieve als instrumentale Ambient-Odyssee: Celebrations ist der vierte Part der letztendlich 49 Songs umfassend werdenden, fünfteiligen Albenserie Convocations, auf der Sufjan Stevens den Tod seines leiblichen Vaters musikalisch verarbeitet.

[mehr…]

Marianne Faithfull with Warren Ellis – She Walks in Beauty

Marianne Faithfull with Warren Ellis – She Walks in Beauty

von am 3. Mai 2021

She Walks in Beauty, wahrhaftig: Die unverwüstbare Marianne Faithfull rezitiert Gedichte des frühen 19. Jahrhunderts und streift dabei durch die ambienten Klangwelten von Warren Ellis.

[mehr…]

Evile – Hell Unleashed

Evile – Hell Unleashed

von am 3. Mai 2021

Auf Hell Unleashed, ihrem ersten Album seit 2013, nutzen die Retro-affinen Briten von Evile den Schwung des rotierenden Besetzungskarussells für eine Hochleistungs-Achterbahnfahrt durch den Thrash - inklusive Schönheitsfehler.

[mehr…]

The Coral – Coral Island

The Coral – Coral Island

von am 2. Mai 2021

Wäre Coral Island auf seinen essentiellen Song-Gehalt destilliert noch besser gewesen? Ja sicher! Aber dass The Coral aus ihrem zehnten Studiowerk ein konzeptionelles Doppelalbum gemacht haben, ist trotzdem eine erstaunlich famose Sache geworden.

[mehr…]

Sufjan Stevens – Revelations

Sufjan Stevens – Revelations

von am 1. Mai 2021

The Five Stages of Grieve als instrumentale Ambient-Odyssee: Revelations ist der dritte Part der letztendlich 49 Songs umfassend werdenden, fünfteiligen Albenserie Convocations, auf der Sufjan Stevens den Tod seines leiblichen Vaters musikalisch verarbeitet.

[mehr…]