Suche nach: The Wilderness

Explosions In The Sky – The Wilderness

Explosions In The Sky – The Wilderness

von am 6. April 2016 in Album

Seit ihrem letzten regulären Studioalbum haben Explosions in the Sky ihren Postrock vor allem als Soundtrack-Untermalung aufbereitet. Dies wirkt sich nun auf 'The Wilderness' beinahe ebenso gewichtig aus, wie die offenkundige Erkenntnis der Band, sich bis hin zum fantastischen 'Take Care Take Care Take Care' doch auch in eine kreative Sackgasse manövriert zu haben.

[mehr…]

Panopticon – The Scars of Man on the Once Nameless Wilderness

Panopticon – The Scars of Man on the Once Nameless Wilderness

von am 11. Mai 2018 in Album

Austin L. Lunn hat mit dem zweiteiligen The Scars of Man on the Once Nameless Wilderness das sich lange abgezeichnete Opus Magnum von Panopticon aufgenommen. Über die Spielzeit von knapp zwei Stunden scheitert das Mysterium aus den Wäldern von Minnesota aber bis zu einem gewissen Grad gerade auch an seinen diesmal explizit auseinanderdividierten, sich selbst überschätzenden Ambitionen.

[mehr…]

The Pineapple Thief – Your Wilderness

The Pineapple Thief – Your Wilderness

von am 21. August 2016 in Album

Wie wichtig Bruce Soords letztjähriger selbstbetitelter Soloausflug auch für die Entwicklung seiner Stammband war, zeigt sich auf dem neue Wege einschlagenden Your Wilderness unmittelbar: The Pineapple Thief waren niemals deutlicher Schmelztiegel aller Beteiligten, als auf ihrem elften Studioalbum.

[mehr…]

Explosions in the Sky – Big Bend

Explosions in the Sky – Big Bend

von am 12. Oktober 2021 in Album, Soundtrack

Nun also auch Explosions in the Sky mit Big Bend: Als hätten sie sich die ganze Szeneveröffentlichungstechnisch abgesprochen, platzt der Postrock-Jahrgang endgültig aus allen Nähten.

[mehr…]

Panopticon – .​.​.​And Again Into The Light

Panopticon – .​.​.​And Again Into The Light

von am 25. Mai 2021 in Album, Heavy Rotation

...and Again Into the Light ist das Panopticon-Album, auf das man insgeheim seit Autumn Eternal gewartet hat, dass so wohl aber erst durch die ambivalente Schlagseite von The Scars of Man on the Once Nameless Wilderness möglich geworden ist.

[mehr…]

The Twilight Sad – Tell Me When We’re Having Fun

The Twilight Sad – Tell Me When We’re Having Fun

von am 8. November 2020 in Single

Tell Me When We’re Having Fun is finally available to download after 9 years in the musical wilderness and only available to listen to via YouTube. (...) A firm fan favourite, it is taken from the recordings around the time of the 2011 album No One Can Ever Know.

[mehr…]

Steve von Till – No Wilderness Deep Enough

Steve von Till – No Wilderness Deep Enough

von am 19. August 2020 in Album

Aus dem Dickt des Waldes in die Weiten des Weltalls: Ursprüngliches als reines Ambient-Album angelegt, hat Randall Dunn seinen Kumpel Steve von Till dazu überredet, mit No Wilderness Deep Enough in gewisser Weise ein eigenes Ghosteen aufzustehen.

[mehr…]

Wintersleep – In the Land Of

Wintersleep – In the Land Of

von am 5. April 2019 in Album

Die Feststellung, dass In the Land Of eines ihrer deutlich schwächeren Studioalben ist, klingt drastischer, als sie eigentlich ist: Wintersleep bleiben auch mit vermeintlich sorgloserem Singalong-Ton eine der zuverlässigsten, konstantesten und besten Bands des Indierock.

[mehr…]

The Pineapple Thief – Dissolution

The Pineapple Thief – Dissolution

von am 13. September 2018 in Album

Spätestens mit der 2016er-Schönheit Your Wilderness hat Bruce Soord seine Prog-Band The Pineapple Thief zur bestmöglichen Ersatzdroge gemacht, um die Abwesenheit von Porcupine Tree zu überstehen. Daran ändert sich nun durch Dissolution nichts.

[mehr…]

Postdata – Let’s Be Wilderness

Postdata – Let’s Be Wilderness

von am 2. Juni 2018 in Album

Es ist schön, dass Let's Be Wilderness existiert. Ob Paul Murphy den zehn Songs allerdings einen Gefallen getan hat, sie unter dem Banner seines eigentlich abgeschlossen geglaubten Familienprojektes Postdata zu veröffentlichen, muss in Frage gestellt werden.

[mehr…]