Konzert plus Lesung: Ian Svenonius (ESCAPE-ISM)

von am 11. März 2016 in Featured, Previews

Konzert plus Lesung: Ian Svenonius (ESCAPE-ISM)

Ian Svenonius ist ein Multitalent – er ist Musiker, Schauspieler, Filmemacher, begnadeter Beobachter und Essayist. Der Dandy und ehemalige Punkrocker aus Washington D.C. gastiert heute [11. März 2016] mit einem Konzert seines Soloprojektes ESCAPE-ISM und einer Lesung anlässlich der Präsentation seines neuen Buches „Censorship Now!“ im Künstlerhaus – Halle für Kunst & Medien, Graz.

Der ehemalige Kopf der Bands Nation Of Ulysses, The Make-Up, Weird War uvm. und nunmehr Chef von Chain And The Gang ist ein gewiefter Autor, sei es nun von Songtexten oder literarischen Outputs. Die Washington Post nennt ihn den „most interesting man in rock’n’roll“: Seine Bühnen-Präsenz sucht ihres Gleichen in der Pop-Welt, passenderweise war er auch schon Talkshow-Host einer Serie auf vice.com. Wir können auch in seinem neuen Buch, dem Nachfolger zu „22 Strategien für die erfolgreiche Gründung einer Rockband“ (Metrolit Verlag, 2014), gekonnte Erklärungsversuche – Verschwörungstheorien inklusive – unserer Welt, wie wir sie kennen, erwarten.

Die musikalische Beigabe zur Lesung bildet ESCAPE-ISM, eine Mischung aus von einer Beat-Box getragenen „Live-Collagen“ und beschwörerischen Sprach-Formeln, die möglicherweise an Live-Sportübertragungen erinnern, wie es im Pressetext heißt. Ian Svenonius eröffnet passenderweise die neue Ausstellung des Künstlerhauses – Halle für Kunst & Medien mit dem Titel „Sighs Trapped by Liars – Sprache in der Kunst“. Dieser stammt von einem Werk, der mit einer anderen Arbeit in der Ausstellung vertretenen Künstlergruppe Art & Language – verbandelt mit den nicht minder bekannten Red Krayola. Ein rauschendes Pop-Spektrum gepaart mit Sprachspielen ist an diesem Abend also garantiert.

Konzert und Lesung Ian Svenonius (ESCAPE-ISM)

Related Post:

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen