Konzertvorschau: KW 38/12

von am 17. September 2012 in Featured, Previews

Konzertvorschau: KW 38/12

Diese Woche u.a. mit Konzerten von Kristofer Åström, Killed by 9V Batteries, New Lows und dem Wakmusic Open Streets Fest.

Zum bereits 4. Mal findet am 17.09.2012 der Glohrreiche 7″ Klub von Schall und Rauch Platten im Musichouse statt. Diesmal bekommen erscheinenden Besucher eine exklusive Vinylsplitsingle von den auftretenden Swingin‘ Utters aus San Francisco und den heimischen Wham Bam Bodyslam in die Hand gedrückt. Dazu finden sich noch The Trusty Chords aus Wien im Rahmenprogramm.

Am 19.09.2012 hat das Sub ein Hammer-Line-up für Hardcore-Freunde parat: Full of Hell und die Deathwish-geadelten New Lows werden die Wände wackeln lassen, Avalanche dürfen unterstützend vorwärmen. Zeitgleich stehen in der Postgarage die Weizer Killed By 9V Batteries auf der Bühne, den Support besorgen Hidden by the Grapes. Das Wakuum hat derweil mit psychedelischer Rock-Schlagseite Seven That Spells und Jigsaw Beggars im Angebot.

Eben dort gibt es am 20.09.2012 drei Vertreter aus Graz zu hören: Bodies and Words, Pamu und Jules stehen ab 20.00 Uhr auf der Bühne. Im Explosiv stehen hingegen AWESOMENESS und Attension Please am Programm.

Einen Tag später im Forum Stadtpark der nächste große Indie-Name, wenn der schwedische Fireside-Sänger Kristofer Åström den 21.09.2012 mit spartanischen Singer-Songwriter-Skills gen Folk diktiert. Weitaus härter die Sause im Sub: Inu  aus Spanien und BØREDØM aus Graz zelebrieren Hardcore Punk. Dazu findet in der Sackstraße ab 14.00 Uhr die 2jährige Geburtstagsfeier des Club Wakuum mit Konzerten, Grillerei, Verlosung und sonstigem Brimborium statt – herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!

Das Wochenende eröffnet Mambo Kurt  am 22.09.2012 im PPC. Im Sub gibt es hingegen wieder Hardcore Punk auf die Ohren: Pervy Pissheads und Life Crime aus Graz sowie G.u.B. aus Ljubljana lassen die Fetzen fliegen.

Und beendet wird die Konzertwoche am 23.09.2012 auf der einen Seite von The Glockenwise aus Portugal und Velvet Haze aus Graz im Wakuum, auf der anderen von Multi-Instrumentalistin Cassie Taylor und Jack Moore im Orpheum.

Related Post:

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen