Suche nach: yeah yeah yeahs

Savages – Silence Yourself

Savages – Silence Yourself

von am 7. Mai 2013 in Album

Savages fordern 'Silence Yourself', eröffnen mit dem Befehl 'Shut Up' und plakatieren am Albumcover ihr eigenes Pamphlet: "If the world shut up even for a while/ Perhaps we would start hearing the distant rhythm of an angry young tune - and recompose ourselves". Das Damenquartett aus London weiß eben, wie man sich nicht nur effektiv in Szene setzt, sondern sich auch nachdrücklich Gehör verschafft: mit packend im Wirkungskreis von Wave-Veteranen und kantigen um sich schlagenden Ohrwürmern.

[mehr…]

15 Songs für den Valentinstag 2013

15 Songs für den Valentinstag 2013

von am 14. Februar 2013 in Featured, Playlisten

Man muß ihn weder feiern noch mögen, um im Valentinstag einen durchaus akzeptablen Grund zu finden, mal wieder vorwiegend sentimentale und gefühlsbetonte Musik zu konsumieren. Deswegen an dieser Stelle 15 Songvorschläge für den Soundtrack des bereits ausklingenden "Feiertages":

[mehr…]

Kate Nash – Death Proof

Kate Nash – Death Proof

von am 21. November 2012 in EP

Kate Nash hat vermutlich schon recht: irgendjemand sollte das Erbe des ersten Yeah Yeah Yeahs-Albums verwalten oder zumindest in die Fußstapfen von Be Your Own Pet treten. Trotz biestiger Attitüde als Ausblick auf ihr Drittwerk 'Girl Talk' sollte das allerdings doch jemand anderes sein.

[mehr…]

Swans – The Seer

Swans – The Seer

von am 4. September 2012 in Album, Heavy Rotation

Michael Gira konzentriert aus 30 Jahren Bandgeschichte das vielleicht ultimative Swans Werk: einen uferlosen Klangmonolith - angereichert mit allen Tugenden, zelebriert in mitreißender, nie gehörter Konsequenz und Rücksichtslosigkeit.

[mehr…]

Santigold – Master of My Make Believe

Santigold – Master of My Make Believe

von am 29. April 2012 in Album, Reviews

Vier Jahre und einen Vokalwechsel nach dem durch die Decke gehenden Debütalbum legt Santi White nach. 'Master of My Make Believe' will nicht den Trends vorwegmarschieren wie 'Santogold', sondern funktioniert als Reflektion der aktuellen Musiklandschaft im breiten Sprektrum.

[mehr…]

Rufus Wainwright – Out of The Game

Rufus Wainwright – Out of The Game

von am 26. April 2012 in Album

Raus ist Rufus Wainwright höchstens aus dem stickig werdenden Opernpomp, den exzentrischen E-Musik Anleihen. Keine Shakespeare-Sonette mehr, der Gay Messiah hat zurück in den Pop gefunden.

[mehr…]

Macy Gray – Covered

Macy Gray – Covered

von am 26. März 2012 in Album

Der große Durchbruch der Macy Gray ist nun auch schon wieder sage und schreibe 13 Jahre her - die letzten wahrhaftigen Welthits der als Natalie McIntyre geborenen Ausnahmestimme beinahe ebenso lange. 'Covered' borgt sich deswegen dem Namen entsprechend große Songs aus, um dem Fall in die Vergessenheit entgegenzuwirken.

[mehr…]

Trent Reznor & Atticus Ross – The Girl with the Dragon Tattoo

Trent Reznor & Atticus Ross – The Girl with the Dragon Tattoo

von am 24. Januar 2012 in Soundtrack

Das Dream-Team hinter 'The Social Network' werkelt wieder zusammen und der Trend bestätigt sich: Trent Reznor bringt mit Spezi Atticus Ross aktuell weitaus bessere Soundtracks als Nine Inch Nails Alben zustande. Ist nach dem Oscar also vor dem Oscar? 

[mehr…]

Le Butcherettes – bi/MENTAL

Le Butcherettes – bi/MENTAL

von am 2. Februar 2019 in Album

Teri Gender Bender hat nach dem Crystal Fairy-Ausflug mit bi/MENTAL das bisher zugänglichste, songdienlichste Le Butcherettes-Album aufgenommen - und trotzdem die womöglich inkonsequenteste Momentaufnahme ihres bisher so unbändigbar gewirkt habenden Garage Rock-Energieventils.

[mehr…]

The Menzingers – After the Party

The Menzingers – After the Party

von am 10. Februar 2017 in Album

"Where we gonna go now that our 20s are over?" fragen The Menzingers gleich im ersten Refrain von After the Party, treten mit zahlreichen "Oh Yeahs", augenzwinkernd-ambitionierten Lösungsansätzen ("Let's go to Vegas/ Put it all on black and get married by Elvis")  sowie einem demonstrativen Zug hin zum gefälligeren Poppunk aber umso optimistischer die Flucht nach vorne an.

[mehr…]