EP

Melvins – The Bulls & The Bees

Melvins – The Bulls & The Bees

von am 11. März 2012

Ein Hoch auf das zuverlässige Rockmonstrum- manchmal ist eben nichts besser als ein neuer Brocken an Melvins Musik.  Das kommende "Lite" - Album wirft seinen Schatten außerhalb dieser gratis unters lechzende Fanvolk geworfenen EP voraus.

[mehr…]

Kris Roe – Hang your Head in Hope

Kris Roe – Hang your Head in Hope

von am 5. März 2012

Langsam kann es einem auf die Nerven gehen. Kein Jahr vergeht mehr ohne die Ankündigung, dass das nächste (und von manchen lang erwartete) The Ataris-Album noch in diesem Jahr erscheinen soll. Seit dem mäßigen 'Welcome the Night' (2007) warten Fans schon auf einen Nachfolger, der an die Erfolge von 'So long, Astoria' anschließen kann. Zwar erschien 2011 als Teaser eine 7 Inch ('All Souls Day' - Review here), konnte aber noch lange nicht die ausständige LP ersetzen.

[mehr…]

The Kills – The Last Goodbye

The Kills – The Last Goodbye

von am 1. März 2012

Zur drittem Auskoppelung ihres bisher stärksten Albums packen The Kills drei unveröffentlichte Songs und schüren ein überzeugendes Nachzüglerpacket.

[mehr…]

Fucked Up – Year of the Tiger

Fucked Up – Year of the Tiger

von am 12. Februar 2012

Alte Gewohnheiten wollen nicht abgelegt werden: Fucked Up hinken dem chinisischen Horoskop mittlerweile zwar hinten nach, bleiben mit ‘Year of the Tiger’ jedoch eine der genresprengendsten Hardcore Bands da draußen. Mitunter auf der Gästeliste: Jim Jarmusch.

[mehr…]

Gonjasufi – Mu.zz.le

Gonjasufi – Mu.zz.le

von am 31. Januar 2012

Eine Platte über Fehlinterpretationen, Vorurteile, Wut und Hass - die nach Kiffen und Chillen auf der Wohnzimmercouch des Trip-Hop klingt. Der Yogalehrer aus der Mojavewüste reißt sich für den mutmaßlichen Nachfolger seines Debütalbums gewaltig am Riemen.

[mehr…]

††† – EP ††

††† – EP ††

von am 31. Januar 2012

Chino Moreno und Shaun Lopez legen nach: ††† bleiben ein Electroprojekt, zeigen sich nun jedoch näher am Alternative Rock als im Witch House verankert und liefern doch wieder fünf astreine Perlen ab. Grandios - nur woo bleibt etwas handfestes?

[mehr…]

Milhaven – Automata

Milhaven – Automata

von am 24. Januar 2012

Postrock kann man auch in Bochum. Vier Jungs aus dem Ruhrpott fügen dem Genre keine neuen Akzente hinzu, wissen aber wie man dessen Schönheit majestätisch in Szene setzt.
[mehr…]

The Ataris – All Souls Day; Graveyard of the Atlantic 7 “

The Ataris – All Souls Day; Graveyard of the Atlantic 7 “

von am 5. Juni 2011

Als Kris Roe 2007 seine Ataris total umbaute und mit “Welcome the Night” das 7. Album der Bandgeschichte veröffentliche, fühlten sich viele Fans vor den Kopf gestoßen. Wie konnte es sein, dass eine großartige Band wie es The Ataris waren, plötzlich ihren melodiösen/melancholischen Hymnen-PopPunk über Board warfen, um düsteren Synthie-Pop á la Depeche Mode mit einem Schuss Alkaline Trio zu produzieren. War das Kris Roes Form erwachsen zu werden, zumindest in musikalischer Hinsicht? [mehr…]