Murena Murena – Take Care of Me

von am 1. Juli 2021 in Album

Murena Murena – Take Care of Me

Take Care of Me, das dritte Album von Murena Murena, dem Soloprojekt des Münchner Musikers und Soundtrack-Komponisten Daniel Murena alias Daniel Tanqueray, könnte das Sommer-Album des pandemiegetränkten Vakuums werden.

Rastlos getrieben von einer großen Faszination für das Abgründige in Sound und Wort, könnte Daniel Murenas Musik als Anarchopop – die Residents lassen grüßen – bezeichnet werden. Allerdings wäre das viel zu kurz gegriffen, angesichts der tatsächlichen Tiefe von Murenas popkulturellem Werkzeugkasten. Alle Stücke auf Murena Murenas nunmehr 3. Album Take Care of Me, erschienen auf Cut Surface, tragen ein stark performatives Element in sich und atmeten auch allesamt bereits Performanceluft in verschiedenen Bühnenstücken und Filmen von Pınar Karabulut. Geschrieben und recorded wurden die Tracks zwischen 2016 und 2021.

Elektronisch-cinematische Miniaturen wie der Track Dark Twine bringen mit dem Palindrom-Gesang Gänsehaut und Badalamenti/Lynch-Momente aufkommen, sehr passend zum Vakuum, das die lange Einsamkeit und Zurückgezogenheit in vielen Gemüten der Musikhörer*innen hinterlassen hat. Die verschiedensten Vocalparts, übernommen von Christine Tanqueray, Lucia & Caterina Tanqueray und Bama, lassen ein Soundmosaik entstehen, die Vielschichtigkeit macht geistige Türen auf, jede Stimme lässt die Hörer*in reisen: Ein große Nacht-Musik mit Nebelschwaden am Strand entsteht, eine Folterkammer mit angenehmem Schaudern, während sich ein paar Rückenhärchen sträuben. Die Atmosphäre des Stücks Ciao Dick, eine Traumwanderung durch dunkle Sphären, zieht sich durch das ganze Album. Vom ersten Gold, dem ersten Song Turn Your Back on Gold in dem es heißt „Take Care of Me, I can’t“, bis zum letzten Seufzer im Closing Track Heart Game: dieses Album nimmt uns auf, um wieder ganz von vorne zu beginnen.

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen