Suche nach: Die Nerven

How to Destroy Angels – Welcome Oblivion

How to Destroy Angels – Welcome Oblivion

von am 5. März 2013 in Album

Wenn die beiden EP-Vorboten 'How to Destroy Angels' (2010) und 'An Omen' (2012) etwas verdeutlichten, dann dass es mittlerweile nahezu vollkommen egal ist, unter welchem Namen und welcher Konstellation Trent Reznor Musik veröffentlicht - am Ende bleibt es formvollendete Trent Reznor-Musik.

[mehr…]

Iceage – You’re Nothing

Iceage – You’re Nothing

von am 10. Februar 2013 in Album

Zu behaupten, die Kopenhagener Postpunk/Punkrock-Kombo Iceage hätten für ihren zweiten Langspieler ihre herzliche Seite gefunden ginge viel zu weit- darauf käme alleine aufgrund des Albumtitels aber wohl ohnedies kaum jemand.

[mehr…]

Deftones – Koi No Yokan

Deftones – Koi No Yokan

von am 11. November 2012 in Album

Man muss den Albumtitel nicht verstehen, um zu wissen, was man serviert bekommt: echte Überraschungen bleiben auf dem siebten Deftones-Langspieler zwar aus - ein schwaches Album werden die Kalifornier in diesem Leben aber wohl auch nicht mehr zustande bringen.

[mehr…]

Cee Lo Green – CeeLo’s Magic Moment

Cee Lo Green – CeeLo’s Magic Moment

von am 5. November 2012 in Album

Die besinnliche Zeit zum Jahresende ist für Cee Lo Green nur ein weiterer Anlass über alle Stränge zu schlagen - vielleicht sogar der beste. Wer wissen will, wie es hier zugeht, braucht eigentlich nur einen Blick auf das knallige Cover zu werfen.

[mehr…]

The Killers – Battle Born

The Killers – Battle Born

von am 17. September 2012 in Album

Man kann Brandon Flowers und seiner Las Vegas-Truppe mittlerweile vieles vorwerfen, dass sie ihrem mit 'Day & Age' eingeschlagenen Kurs Richtung musikalischer Bedeutungslosigkeit trotz aller Unkenrufe und Schmähungen nicht unbeeindruckt beinhart beibehalten würden, gehört jedoch nicht dazu.

[mehr…]

Billy Talent – Dead Silence

Billy Talent – Dead Silence

von am 9. September 2012 in Album

Billy Talent ziehen titeltechnisch einen Schlußstrich unter die durchnummerierte Tradition ihrer ersten drei Alben, fusionieren deren markante Ausrichtungen jedoch zu jenem Album, das wohl schon 'Billy Talent III' hätte werden sollen: erwachsen gewordener, aber letztendlich wenig spannender Teenie-Rock mit Ohrwurm-Garantie.

[mehr…]

John Maus – A Collection of Rarities and Previously Unreleased Material

John Maus – A Collection of Rarities and Previously Unreleased Material

von am 30. Juli 2012 in Compilation

John Maus versammelt fünfzehn Raritäten, aufgenommen zwischen 2003 und 2010, die älteste kramt er sogar aus der Schublade von 1999. Wüsste man dies nicht, könnte man die daraus entstandene, zutiefst anachronistische Dreiviertelstunde nur zu bereitwillig wieder in die tiefsten 1980er stellen.

[mehr…]

The Locust – Molecular Genetics From The Gold Standard Labs

The Locust – Molecular Genetics From The Gold Standard Labs

von am 29. Juli 2012 in Compilation

Das große Reinemachen bei San Diegos noiseverrücktem Grindcore- Aushängeschild The Locust geht in die nächste Runde. Das ist zwar nicht, wonach es Hardcore-Fans ausdrücklich verlangt, ein Wiederhören der alten Gassenhauer macht trotzdem Freude.

[mehr…]

Periphery – Periphery II: This Time It’s Personal

Periphery – Periphery II: This Time It’s Personal

von am 12. Juli 2012 in Album

Periphery sind plötzlich nicht mehr nur das vorderste Aushängeschild des Djent: Sie könnten mit ihrem zweiten Album auch genau die Band sein, die das Genre endgültig in die aufmerksame Wahrnehmung des Mainstream hievt - als eventuell am einfachst zu verachtenden Band des Genres.

[mehr…]

The King Blues – Long Live The Struggle

The King Blues – Long Live The Struggle

von am 10. Juli 2012 in Album

Die Stilmixer von The King Blues verabschieden sich mit 'Long Live The Struggle' von der Bildfläche. Der Weg führt weiter hinein ins Formatradio, sogar in den triefenden Pop - einen ähnlichen Sauhaufen haben die Engländer allerdings noch nicht abgeliefert.

[mehr…]