Das Jahr in Platten mit: Caleya

von am 11. Dezember 2013 in Adventskalender 2013, Featured

Das Jahr in Platten mit: Caleya
© Maxe Probst

Caleya lassen ihr drittes Studioalbum ‚Konvolut‚ genüsslich zwischen gnadenloser Härte und melancholischen Momenten der Schönheit zu einem massiven, fordernden Gesamtwerk verwachsen. Dass die Hamburger dafür auf einen weitreichenden Musikgeschmack zurückgreifen können zeigt sich anhand ihrer Wahl der Alben des Jahres 2013 im Rahmen des Heavypop Adventskalenders: von Elektronic-Platten bis hin zum Punk findet da alles seinen Platz.

Todde (Gitarre):

Darkside - Psychic Darkside – ‚Psychic
Mir gefällt die Symbiose mehrerer Genres bei diesem Album besonders gut. Diese Mischung aus elektronischen, ambientesken und bluesigen Momenten ist genial.

Maya Jane Coles - Comfort Maya Jane Coles – ‚Comfort
Für mich eines der Elektro-Alben des Jahres, poppig, tanzbar und dunkel.

Dennis (Gitarre):

Comadre - Comadre Comadre – ‚Comadre
Eine meiner Lieblingspunkbands ever. Das letzte und meiner Meinung nach beste Album der Band ist gleichzeitig der Schlusspunkt dieser Band, leider! Punk, Melodie & Hymnen gegen jede Konvention – grossartig!

Local Natives - Hummingbird Local Natives – ‚Hummingbird
Für mich eines der Pop-Alben des Jahres. Glatter als der Vorgänger, kann aber einiges.

Pablo (Schlagzeug):

Oathbreaker - Eros-AnterosOathbreaker – ‚Eros/Anteros
Tat mich anfangs schwer mit den überdeutlichen Converge-Einflüssen, die durch die Produktion von Kurt Ballou noch verstärkt werden. Dann stellte ich fest, dass das völlig egal ist, weil die Songs fetzen. Außerdem sind Converge super und somit sind auch überdeutliche Converge-Einflüsse super.

All Pigs Must Die - Nothing Violates This Nature  All Pigs Must Die – ‚Nothing Violates This Nature
Alle Schlagzeuger und Schlagzeuginteressierten sollte sich diese Platte allein schon wegen Ben Kollers Drumming zulegen. Wahnsinn. Der Rest der Band ist auch top, aber Ben Koller… Wahnsinn.

Tobi (Gesang):

Daughter - If You LeaveDaughter – ‚If You Leave
Schwebend, träumend, rührend.

Olafur Arnalds - For Now I Am WinterÓlafur Arnalds – ‚For Now I am Winter
Klassisch, zeitlos, vertontes Island.

Caleya im Netz: Facebook | ZeitstrafeGHvC | Midsummer Records

Besten Dank an dieser Stelle noch einmal an die Jungs von Caleya für ihren Beitrag zum Heavypop Adventskalender – und daneben natürlich auch an Renke von Zeitstrafe !

Related Post:

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen