Das Jahr in Platten mit: Mile Me Deaf

von am 2. Dezember 2014 in Adventskalender 2014, Featured

Das Jahr in Platten mit: Mile Me Deaf

Der Grund, weswegen 2014 in Wolfgang Möstls umtriebiger Musikgechichte eventuell nur in zweiter Linie als jenes Jahr in Erinnerung bleiben wird, in dem Killed by 9V Batteries zu Grabe getragen wurden, bringt ihm Vergleiche mit den Beatles ein, versteckt sich Sgt. Pepper-getreu hinter einem Konzept voller nerdiger Reminiszenzen und feiert auf dem dazugehörigen Artwork bereits die abwechslungsreiche Party, zu der auch die dahinterliegenden 12 Lo-Fi-Songperlen aufrufen. Fakt ist: Mile Me Deaf waren vermutlich nie besser als auf dem wunderbar unangestrengt ausgeschüttelten Ohrwürmer-Sammelsurium ‚Holography‚. Fakt ist ebenso: Auch ein Jahr, nachdem er migeholfen hat den Noiserock der Sex Jams auf das nächste Level zu hieven, macht Wolfgang Möstl auf zahlreichen Spielwiesen weiterhin alles richtig. Und Killed by 9V Batteries darf man trotzdem vermissen.

St. Vincent – ‚St.Vincent
Sehr gute Live-Band und sehr, sehr gut produziertes Album. Außerdem halte ich Annie Clark für eine sehr, sehr, sehr gute Gitarristin.

Bulbul – ‚Hirn Fein Hacken
Wieder mal ein Meisterwerk von den Masters. Klingt von Anfang bis Ende nach Bulbul, was mir sehr taugt.

Ruby Fray – ‚Grackle
Eine traumhafte neue Platte aus dem Hause K. Haben mit Sex Jams mit Ihnen in New Orleans gespielt, war auch live umwerfend! Echt jetzt.

Bugs and Rats – ‚Bugs and Rats
Großartige Noise Band aus Boston/Massachusetts. Etwas von Unwound mit einem Sänger dessen stimmliche Bandbreite von Gollum bis Mickey Mouse reicht. I like!

Scarlet ChivesThis is Protection
(Ist in Schweden zwar schon letztes Jahr rausgekommen, in Österreich aber erst 2014) Beste Dreampop Platte 2014! Von allen Platten mit Abstand am öftesten gehört.

Mile Me Deaf im Netz: Website | Facebook | Bandcamp | Twitter | Instagram | Siluh Records

Herzlichen Dank an Wolgang Möstl für die Teilnahme am Heavy Pop Adventskalender – und natürlich auch Thomas von Siluh Records für seine Hilfe!

Related Post:

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen