Sufjan Stevens – Lonely Man of Winter

von am 20. November 2018 in Single

Sufjan Stevens – Lonely Man of Winter

Selbst nach der gestiegenen Aufmerksamkeit durch seine Oscarnominierung für Mystery of Love vergeht keine (Vor-)Weihnachtszeit ohne neues Songmaterial aus dem Hause Sufjan Stevens – auch wenn es im Fall von Lonely Man of Winter genau genommen nur solches ist, das nach knapp elf Jahren aus der Zeitkapsel steigen.

Wir erinnern uns: 2017 rief Asthmatic Kitty, das Label des heute 43 Jährigen Detroiters rund um die Veröffentlichung des Songs for Christmas-Boxsets die „The Great Sufjan Song Xmas Xchange„-Promotion aus – „Write an original Christmas song, record it, and email the song to us. Asthmatic Kitty will pick a winner, and that person will trade rights to their song for rights to Sufjan’s song.“
Gewinner des Contests wurde letztendlich Alec Duffy mit der Nummer Every Day is Christmas, für die er wiederum die Rechte an dem (als direkte Reaktion auf den Siegertitel geschriebenen) Stevens-Original Lonely Man of Winter erhielt. Duffy und sein Komponisten-Kumpel Dave Maloy „decided to [using the opportunity to recreate a time before the internet and] create an experience in listening to the song. They held listening sessions his home and around the world, sometimes pairing the private listenings with cookies and hot chocolate.
Nachdem Duffy 2012 die Non-Profit-Performance Venue JACK gründete, wandte er sich an Asthmatic Kitty, um den Song doch noch der Allgemeinheit zugänglich zu machen, um Geld für sein Projekt zu sammeln. Weswegen Lonely Man of Winter nun einige Jährchen später im Digitalformat bzw. als limitierte Vinyl-Single zusammen mit einem Doveman-Remix sowie Every Day is Christmas erscheint.

Lonely Man of Winter ist dabei eine relativ typische Nummer, die sich nahtlos in das Repertoire aus Stevens-Weihnachtsnummern einfügt, mit wunderbaren Pianoakkorden und verhuschten Akustikgitarrengezupfe zu vertrauten, fragil-jubilierenden Gesangsharmonien wandert, leisen Schellenklang zulässt und in die Nähe der Atmosphäre von Illinoise eintaucht. Eine gute Ergänzung zum restlichen Christmas-Programm von Stevens, aber nicht unbedingt mehr.
Die 2018 neu eingespielte, von Thomas Bartlett alias Doveman dem Remix unterzogene Version von Lonely Man of Winter addiert dagegen unter die traumwandelnd sanfte Atmosphäre einen behutsamen Beat, dazu den ätherischen Gesang von Melissa Mary Ahern als Duetpartnerin, sowie leicht variierte Lyrics – eine weniger traditionelle Perspektive auf den Song, wahlweise sogar aber die zu bevorzugende Version.
Das eigentliche Highlight der Single ist dann überraschenderweise aber ohnedies Every Day is Christmas, obgleich der Nummer die charakteristische Identität von Stevens abgeht, dafür jedoch eine universeller einnehmende Stimmung entsteht, die sogar das Bild eines seit jeher existierenden Allgemeinguts evoziert: Alec Duffy bewegt sich mit eleganter Phrasierung und Intonation geradezu herrschaftlich durch eine zutiefst romantische Klaviernummer – eingängig und simpel, ohne strukturell tatsächlich griffig zu sein -, die klassisch aus der McCartney-Schule wie ein herrlicher Anachronismus durch die verschneiten Straßen einer weit von der Moderne entfernten, beinahe Charles Dickens’schen Stadt wandert und ein heimeliges Flair in den Winter zaubert. Insofern in dreierlei Hinsicht: Schön, diese Songs nun auch regulär serviert zu bekommen.

 

MP3 Download auf Amazon |

Print article

1 Trackback

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen