Bad Religion – Faith Alone 2020

von am 12. August 2020 in Single

Bad Religion – Faith Alone 2020

Kommen Bad Religion nur ein Jahr nach der triumphalen Frischzellenkur Age of Unreason von 2019 womöglich in ihrem Alterswerk an? Faith Alone 2020 droht dies als symphonisch angehauchter Standard-Rock in der gediegenen Souveränität einer Band, die wohl nichts mehr wirklich falsch machen kann, zumindest an.

Wenn etwas spektakulär an dieser Neuaufnahme des an sich rundum gelungenen Against the Grain-Songs ist, dann die Tatsache, wie zeitaktuell die politischen Texte der Protestnummer von 1990 auch dreißig Jahre später immer noch sind – und wohl auch bleiben werden. Ein ähnlich zeitloses Ablaufdatum will man Faith Alone 2020 im direkten Vergleich zu seinem Original als Ganzes allerdings nicht unbedingt attestieren.

Die aktuelle Version beginnt hier nun jedenfalls als getragenere, aber muntere Klaviernummer, nachdenklicher und ruhiger. Der Einstieg eines breiteren Instrumentariums kündigt sich allerdings langsam an, doch die Opulenz eines (doch irgendwo frustrierend billig klingenden) Orchesters blickt lange nur sehr zurückhaltend um die Ecke. Letztendlich schunkelt der Song unaufgeregt, ungezwungen und auch harmlos rockend, die Gitarren dürfen sogar kurz gniedeln, leider nur ein Strohfeuer – und klingt Graffin in kurzen Momenten nicht sogar dezent nach einem besonnenen Corey Taylor, der Maybe She Will referenziert?

Wo der Bombast also nur angedeutet wird, bleiben Bad Religion zumindest bescheiden und halten die Dramatik (wie auch den kreativen Esprit) im Rahmen, plätschern dahin, erzeugen leider keine ergreifende Intensität.
Subtil ist das vielleicht auch so nicht nicht, doch hätte der Vorschlaghammer bei dieser stilistischen Ausrichtung auch weitaus penetranter und pathetischer agieren können. Letztendlich ist das (mit Fanbrille bewertet!) also eine sehr okaye Version von Faith Alone, stilistisch stimmig und angenehm zu hören, auf die so wohl trotzdem niemand wirklich gewartet hat. Kann man machen (gerade, wenn man aktuell nicht touren kann), muß man aber nicht.

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen