Jeremy Bolm als Labelchef

von am 5. Februar 2012 in Wühlkiste

Jeremy Bolm als Labelchef

Jeremy Bolm ist der Mann hinter dem Mikro bei den LA Hardcore Sekrechtstartern Touché Amoré. Und seit neuestem auch Labelchef: Mit ‚Secret Voice‘ erfüllt sich Bolm nicht nur einen lang gehegten Wunsch, sondern fördert nebenher auch noch das Gemeinschaftsgefühl unter den Käufern.

Weil er die Bücher und Musik für die letzte Europa Tour in den Staaten vergessen hatte, war reichlich Zeit zum Nachdenken vorhanden und am Ende war ‚Secret Voice‚ geboren: Bolm´s eigenes Label, welches über Touché Amoré´s aktuelle Heimat ‚Deatwish Inc.‚ seine Veröffentlichungen vertreiben wird. Ziel ist es dabei, Freunden und lieb gewonnenen Bands eine Plattform zu bieten. Ein erstes Pferd hat man so natürlich auch bereits im Stall: Single Mothers kommen aus Kanada und spielen Hardcore der gleichermaßen nach The Hold Steady und The Bronx als Referenzen verlangt. Oder wie punknews.org meint: „It’s like Craig Finn fronting Black Flag in early ’90s DC, yet not at all.„.

Damit das Gemeinschaftsgefühl unter den Fans auch abseits der gemeinsam erworbenen Musik gestärkt wird, hat Bolm ‚Secret Voice‚ auch ein schön altmodisches Message Board spendiert. Dessen Aufgabe soll es sein, Musiker und Fans um den Erdball in DIY-Attitüde zu vernetzen. „What I’m hoping for is to present a place to help out one another, whether it’s by making friends, booking a tour, trading records, or even trading recipes.“ so Bolm.

Related Post:

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen