Das Jahr in Platten mit: Sex Jams

von am 12. Dezember 2013 in Adventskalender 2013, Featured

Das Jahr in Platten mit: Sex Jams

Sex Jams provozieren mit ihrem poppigen Noiserock Vergleiche zu Sonic Youth oder Pavement und lassen Musikerkollegen Sätze wie „Dies ist eine der coolsten Bands, die ich kenne“ sagen. Vor allem mit ihrem Zweitwerk ‚Trouble, Honey hat die (nicht nur besetzungstechnisch) gewachsene Band eben einfach verdammt viel richtig gemacht. Während es bei den geschäftigen Wienern gleich Anfang des kommenden Jahres ohne lange Pause mittels ‚Junkyard‚ weitergehen wird, nimmt Bassist Florian Seyser für den Heavypop Adventkalenders  das Zepter in die Hand und blickt stellvertretend für seine Bandkollegen auf das Jahr 2013 zurück – zumindest in vier von fünf Fällen.

Kanye West - YeezusKanye West – ‚Yeezus

Unser Schlagzeuger ist eigentlich der Metaldude. Das Album hat Wolfgang am Weg zu einem Konzert mal reingegeben. Wir haben’s abgefeiert, aber nie wieder anghört. Er schon. Oft.

Nick Cave & The Bad Seeds - Push the Sky AwayNick Cave & the Bad Seeds – Push the Sky Away
Katie ist Fan. Sie spart schon auf die Limited Edition mit Songbook und Schnick-Schnack. Das Lied ist besonders weil es eines der wenigen mit Storyline ist und an ältere Sachen erinnert. Ich kann mich erinnern sie das gesagt gehört zu haben.

Deerhunter - MonomaniaDeerhunter – Monomania
Ja, eine Bandkonsensplatte. Haben wir sehr oft gehört im Bus. Noch viel öfter hat’s der Herr Möstl zu Hause analysiert wahrscheinlich. Deswegen unterstell ich ihm die jetzt mal als eine seiner Lieblingsplatten. Das ist auf jeden Fall einer meiner Lieblingssongs.

Iceage - You're NothingIceage – ‚You’re Nothing
Lukas ist Fan. Ich fand ja die erste fast bisschen besser. Aber das ist schon sehr gut. Mit Abstand beste Band am Waves in Wien dieses Jahr. Get angry with style.

Gran - Brain FreezeGran – ‚Brain Freeze
So jetzt mal kurz ausserhalb der Spielregeln, das Album kommt erst 2014. Aber das ist einer meiner persönlichen Hits 2013. Totally Wired!

Sex Jams im Netz: Facebook | Homepage | Bandcamp | Twitter | Siluh Records

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an Sex Jams im Allgemeinen und natürlich Florian Seyser im Speziellen fürs Mitmachen beim Heavypop Adventskalender!

Related Post:

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen