Das Jahr in Platten mit: Jacob Bannon, Nathan Gray und anderen…

von am 4. Dezember 2013 in Adventskalender 2013, Featured

Das Jahr in Platten mit: Jacob Bannon, Nathan Gray und anderen…
© Bernhard Schindler

Am vierten Tag des Heavypop-Adventskalender folgt ein regelrechter Rundumschlag der Jahreslisten aus dem Hardcore-Umfeld mit den unfehlbaren Labels Deathwish Inc. und Bridge 9 als Dreh-und Angelpunkt.

Auch das Jahr nach dem ConvergeBrockenAll We Love We Leave Behind‚ war für Jacob Bannon ein durchwegs erfolgreiches: sein Label-Flagschiff Deathwish Inc. war verantworlich für zahlreiche Highlichts des Jahres (von Self Defense Family’s ‚Try Me‘ und Touchè Amorè’s ‚Is Survived By‚ über Oathbreaker’s ‚Eros | Anteros‚ bis hin zum sensationellen Modern Life is War-Comeback ‚Fever Hunting‚) – die nicht selten auch die Artwork-Handschrift des 37 jährigen tragen -, dazu kam der offizielle Startschuß für Bannons Projekt Wear Your Wounds in Form der gemeinsamen Split-Single mit Revelator und natürlich auch die Hauptrolle in seiner eigenen Dokumentation. Seine „Best of 2013“-Liste – ohne spezielle Reihenfolge:

Depeche Mode – ‚Delta Machine‚
Zola Jesus – ‚Versions
ASG – ‚Blood Drive
Mazzy StarSeasons of Your Day
NailsAbandon All Life
Magic CircleMagic Circle
Carcass – ‚Surgical Steel‚
Satyricon – ‚Satyricon‚
Enforcer – ‚Death By Fire‚
Red Hare – ‚Nites of Midnite
Blast! – ‚Blood
Friends and loved ones
Diamonds and Rust
All things Deathwish

Auch für Nathan Gray war 2013 ein intensives Jahr. Mit ‚While a Nation Sleeps… meldete sich nicht nur seine Stammband Boysetsfire mit Pauken und Trompeten und massig Hits nach knapp sieben Jahren Albumpause zurück, sondern auch I Am Heresy wurde unter anderem gemeinsam mit Sohn Simon mittels des selbstbetitelten Debütalbums aus der Taufe gehoben. Grund genug also um weiterhin optimistisch nach vorne zu blicken – in Richtung der meisterwarteten Platten des kommenden Jahres.

I Am Heresy‚Thy Will‘
Mogwai– ‚Rave Tapes
Behemoth– ‚The Satanist‚
Current 93– ‚I AM THE LAST OF ALL THE FIELD THAT FELL: A CHANNEL
Imogen Heap– ‚Sparks

Natürlich ist Nick Steinhardt in erster Linie der Gitarrist von Touchè Amorè und damit mitverantwortlich für Meistwerwerke wie eben jüngst ‚Is Survived By‚. Aber auch als Designer hat sich der Amerikaner längst einen Namen gemacht. So zieren seine Arbeiten nicht nur die Alben seiner Stammband, sondern auch jene von Avril Lavigne über Pink bis Britney Spears. Vielleicht spielen sich seine Lieblingssongs des Jahres 2013 auch deswegen ungefähr in diesem Spannungsfeld ab.

Miley Cyrus – ‚Wrecking Ball
AFI – ‚17 Crimes‚
Deafheaven – ‚Dream House‚
Chelsea Wolfe – ‚The Waves Have Come‚
VOW – ‚Make Me Young‚

United Nations, die Supergroup um Geoff Rickley, Ben Koller und Daryl Palumbo hat seit der ‚Never Mind the Bombings, Here’s Your Six Figures‚-EP von 2010 zwar musikalisch nichts mehr von sich hören lassen – dafür zogen die „richtigen“ Vereinten Nationen mit Klagen gegen die Band ins Feld, bei einem Harddrive-Crash scheint zudem das Material für die längst angekündigten Alben ‚United Nations Plays Pretty For A Bunch Of Fucking Babies‚ und ‚Dark Side Of The UN‚ sowie der ‚Music For Interchanging Parts‚-EP verloren gegangen zu sein. Müssen in der Wartezeit bei den Fans eben die bisher veröffentlichten Biester der Band weiter rotieren – und Gitarrist Jonah Bayer beweisen, dass bei dem The Lovekill-Musiker einstweilen zumindest die richtigen Platten laufen.

Bottomless Pit – ‚Shade Perennial
Deafheaven – ‚Sunbather‚
Touche Amore – ‚Is Survived By‚
Jake Bellows – ‚New Ocean
Jason Isbell – ‚Southeastern
Laura Stevenson – ‚Wheel‚
Overseas – ‚Overseas
Russian Circles – ‚Memorial‚
The Night Marchers – ‚Allez Allez
The Head And The Heart – ‚Let’s Be Still‚

Jahrescharts: Luis Hernandez  – Alpha & Omega

(Alben)
1. Tegan and Sara – ‚Heartthrob
2. Twitching Tongues – ‚In Love There Is No Law‚
3. Down To Nothing – ‚Life on the James
4. Haim – ‚Days Are Gone
5. King Nine – ‚Scared to Death

(Filme)
1. Prisoners
2. The Conjuring
3. The Iceman
4. West Of Memphis
5. The Place Beyond The Pines

Jahrescharts: Lorenzo StecconiHierophant

Nails – ‚Abandon All Life
Coffins – ‚The Fleshland
Autopsy – The Headless Ritual
Power Trip – Manifest Decimation‚
Harm’s Way– Blinded‚

Jahrescharts: Ricky SinghBacktrack

Top 5 Hardcore LP’s Of 2013:

1. Take Offense – ‚United States of Mind‚
2. Down To Nothing – ‚Life on the James
3. Terror – ‚Live By the Code
4. King Nine – ‚Scared To Death‘
5. Incendiary – ‚Cost of Living‚

Honorable Mentions:
Power Trip – ‚Manifest Decimation‚
The Rival Mob – ‚Mob Justice

Top 5 Most Anticipated Hardcore Releases of 2014:

1. Suburban Scum LP
2. The Extermination 2 Compilation
3. Heavy Chains EP
4. No One Rules EP
5. Piece By Piece LP

Jahrescharts: Charles ChussinandTest of Time

1. AFI – ‚Burials
2. War Generation – ‚Start Somewhere Never Surrender‚
3. Bad Religion – ‚True North
4. Destructive New Age – s/t
5.  Mindset – ‚Leave No Doubt‚

Jahrescharts (ohne bestimmte Reihung): Neeraj KaneHoly Fever

Suede – ‚Bloodsports
Johnny MarrThe Messenger
Black Rebel Motorcycle Club– ‚Specter At The Feast
Bass Drum of Death– ‚Bass Drum of Death
ColiseumSister Faith
My Bloody Valentine – ‚Mbv
Neko Case – ‚The Worse Things Get,the Harder I Fight‚
Weekend– ‚Jinx‚
Youth CodeDemo and 7 inch
Pearl Jam– ‚Lightning Bolt‚

Felix Skinner, Wreck and Reference:

„Events that temporarily occluded the void: Dean Blunt’s two dissociative monuments and spectral appearance at Complex. Moin’s shatteringly good and far-too-short EP, Raime’s harrowing and ending-just-before-I-had-an-actual-nervous-breakdown live performance. Carey Mercer’s good news. Locrian’s ‚Eternal Return‚. Discovering Limmy’s Show. Circle and Mamiffer’s luxurious haunting. Deafheaven performing ‚Dream House‘ to a clamoring, enraptured swarm. Planning For Burial performing his heartbreaking new album. Our supportive friends/bands/audiences/tour saviors. Majical Cloudz. The Act of Killing. Nick Cave giving hope to aging.“

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle Beteiligten für die Teilnahme am Heavypop-Adventskalender – vor allem aber an Stephanie Marlow für ihre Unterstützung!

Artikelbild: Eigentum von Berhard Schindler.

Related Post:

Print article

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen