Suche nach: grouper

Nivhek – After Its Own Death / Walking in a Spiral Towards the House

Nivhek – After Its Own Death / Walking in a Spiral Towards the House

von am 10. März 2019 in Album

Zuletzt hatte Liz Harris mit Helens The Original Faces (2015) sowie dem Grouper-Zwilling Ruins (2014) und Grid of Points (2018) ja verhältnismäßig viel Interesse an greifbaren Strukturen und zugänglichen Formen gezeigt. Nun löst sie diese unter einem neuen Projektnamen wieder auf: Nivhek bewegt sich über zwei zweigeteilte Soundlandschaften in den strukturlosen Ambient und Drone.

[mehr…]

Sharon Van Etten – Remind Me Tomorrow

Sharon Van Etten – Remind Me Tomorrow

von am 7. Februar 2019 in Album

Als wir Sharon Van Etten zuletzt sahen, trieb sie sich in angesagten Clubs in Twin Peaks herum, saß im gläsernen Käfig von The OA und bediente das Radioprogramm einer dystopischen Paralellwelt. Auf Remind Me Tomorrow versucht sie nun, sich in einem Indietronic- und Synthpop-Umfeld neu zu erfinden.

[mehr…]

Emma Ruth Rundle – On Dark Horses

Emma Ruth Rundle – On Dark Horses

von am 22. Oktober 2018 in Album

Emma Ruth Rundle hat in Jaye Jayles Evan Patterson einen Seelenverwandten gefunden und für On Dark Horses nicht mehr alle Gitarrenpars selbst gespielt. Das gibt ihrem vierten Soloalbum nicht nur eine optimistischere Perspektive, sondern auch die Freiheiten, um ihren schwer festzumachenden Sound noch weiter streifen zu lassen als bisher.

[mehr…]

Die Alben des Jahres: 50 bis 41

von am 9. Januar 2016 in Jahrescharts 2015

Nicht verpassen! | 50 – 41 | 40 – 31 | 30 – 21 | 20 – 11 | 10 bis 01 |

50. Ten [mehr…]

Helen – The Original Faces

Helen – The Original Faces

von am 10. Oktober 2015 in Album

Nach schier endloser Wartezeit ist es also tatsächlich erschienen, das so lange angekündigte Debütalbum von Liz Harris Shoegazeband Helen. 'The Original Faces' ist dabei jedoch ein Album geworden, dass einem Traum an der Kippe des Vergessens gleich keinerlei Endgültigkeit erschaffen möchte.

[mehr…]

Cloud Rat – Qliphoth

Cloud Rat – Qliphoth

von am 8. Juni 2015 in Album

Wikipedia erklärt: "Qliphoth sind metaphorische verhüllende Schalen um „Funken göttlicher Lichtemanation“. Sie sind synonym mit unreinen geistigen Kräften, Quellen von spiritueller, religiöser Unreinheit(...)", während Cloud Rat dem Alltag entgegenbrüllen: "Waiting for an ancient god that does not exist/.../It’s subversive, it’s treacherous/And it does not mean life.

[mehr…]

donaufestival – redefining arts

donaufestival – redefining arts

von am 24. April 2015 in Featured, Previews

Heute startet das Donaufestival in Krems, bis 26.04. und von 30.04. bis 02.05 geht’s weiter. Hier nun ein kleiner, kompakter, musikalischer Ausblick auf vier Performances, die man nicht versäumen sollte am vielleicht interessantesten österreichischen Festival.

[mehr…]

Favourite Records of the Year. Selected by: Thou

Favourite Records of the Year. Selected by: Thou

von am 24. Dezember 2014 in Adventskalender 2014

Thou from Baton Rouge are the mightiest doom force on the planet for some time now, as their spotless, overwhelming discography impressivly proves. And still, 2014 will be remembered as a unprecedented peak in the bands history, with one stroke of genious after the other: 'Heathen' and 'The Sacrifice' and 'Released from Love', the first of two epic collaboration with The Body, which will find it's imposing continuation in 2015. And while a visit to Europe seems to remain a pipe dream for now, Thou do the honors and take care of day 24 in the Heavy Pop advent calendar: guitarist Andy Gibbs presents some of his albums of the year.

[mehr…]

Das Jahr in Platten mit: Thou

Das Jahr in Platten mit: Thou

von am 24. Dezember 2014 in Adventskalender 2014

Thou aus Baton Rouge sind seit Jahren die mutmaßlich größte Doom-Macht des Planeten. Davon zeugt eine überquellende, makellose Discographie auf eindrucksvollste Art. 2014 wird dennoch als ein einziger, noch einmal alles überragender Höhenflug in die Geschichte der Band eingehen - weil Meisterwerke und Geniestreiche in noch höherer Taktrate wie am Fließband kamen: 'Heathen' und 'The Sacrifice' oder 'Released from Love', der erste Teil der im nächsten jahr imposant fortgesetzten Kollaboration mit The Body. Während eine Europa Tour der Band dabei bis auf weiteres Wunschtraum zu bleiben scheint, beehren Thou jedoch das 24. Kästchen des Heavy Pop Adventskalender: Gitarrist Andy Gibbs präsentiert seine Alben des Jahres 2014.

[mehr…]

Favourite Records of the Year. Selected by: Carla Bozulich

Favourite Records of the Year. Selected by: Carla Bozulich

von am 22. Dezember 2014 in Adventskalender 2014

Thanks to Carla Bozulich her workshops and frenetically celebrated concerts Graz will remember 2014 as a great year. And of course there was 'Boy', her most accessible - and probably best – work to date. An impressive, skin-crawling spectacle in any case, which blurs the lines between avantgarde and pop (!) in an intense way. For day 22 of the Heavy Pop advent calendar, Bozulich told us which records left a similar impression to her.

[mehr…]